Wyker Dampfschiffs-Reederei : Verzögerungen bei WDR-Fähre nach Föhr: Getriebeschaden bei der „Norderaue“

shz+ Logo
Im  Getriebe der Norderaue“ schwirren Teile herum.

Im  Getriebe der Norderaue“ schwirren Teile herum.

Die WDR-Fähre liegt mit einem rätselhaften Getriebeschaden in Dagebüll. Der Ausfall führt zu Verspätungen beim Autotransport.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
18. September 2019, 10:49 Uhr

Wyk | „Wir haben Teile im Getriebe gefunden, die da so nicht reingehören.“ Für Axel Meynköhn, den Geschäftsführer der Wyker Dampfschiffs-Reederei (WDR) ist der Schaden an der „Norderaue“ unerklärlich. In zwei d...

kWy | „Wir anbeh eiTle im bretGeie e,edgufnn ied ad so ncith erh.ngörie“en üFr Aelx ö,enyMhnk dne cehehärGsftsfür dre keryW hedscDsf-iireaeRfefpm ()WDR sti edr acndSeh na dre rNeou“dre„a rnl.iäulckerh In iewz dre eriv ebtiGere whenrisrc Tieel emur,h i„n eneim hbean rwi eienn naegzn hbSczoeeaulrbnn nen,gd“ufe dntwrue shci yönhMe.kn

esDei ereteibG insd aenelmrewisro mtxeer g mt.tguiü

Dei Fhäre nköne wzra ucha mit zwie eeGrntbei bmpeoolrls f,aernh reab tncih fau Daue.r eiS uerwd desabhl uas mde ekVhrre ozengge ndu letig in aebül,glD ow am tansiDge reetisb eittairrMeb erd snehinwgecor teimllHfeesrarr tmi end rapearitunbrRaeet benngneo ab.ehn mßAudree olsl cnoh eni arcedgnSätihvers die secUahr dse Scndahse rfaedieuhsnn.

I„hc heff,o sdas iwr eid erinAebt chon in sdeire eochW mzu cslsbuAsh ni,gre“nb gtsa kMnn,ehöy dun itee,chrbt dssa ide reeedRie mti ndsiee rbGiee,tne ied achu uaf ned edbnei Shcnssftreewehifc tl“hda„Uen udn el“sicHwoeitgln-shS„ eetbag,nui isdn nsbliag rchdewug eoispitv fnhreugranE gehactm aeb.h

iDe o„rd“Nauere tis ters tsei menei Jhar ni i:btereB

dsd adaass

Aeuunwnkgrsi ufa dne ärhFrrveehk

reD f aulAls dre uN„“reaedro hat gAuwikesunrn auf edn hr.vhkeerFär isB zmu mndnekome nogaMt lftuä ochn dre eS„tim“bberremo tim veri hnSfcf,ie enwn annd enei häFre inhtc ettniasirbeez ,sti ankn se bmei opsArttatonru uz tneareWitze mko.nme eretfBfon neesi ndvoa vor lmale Fthachtanrfer ni edn nfrhüe nrtsnun.Medgeo

eDi froesrPnngörbeenedu nkneö totrz esd sauAlfsl dre u„Nr“eraode ehon edej rörnugezegV asei,tftntnd ntArerfauoh eehitlmfp edi rdeieeeR, scih truen auf rde mgeHapeo sde ,tärbbFiehesr in der -,ppWDAR uaf kFcoabeo redo Titrwet büre eneelvtleu ennädannlrrghuaeFp zu oiern.firmne

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen