Standpunkt : Verfahrene Situation

von
01. Oktober 2015, 05:45 Uhr

Die beiden Gynäkologen wollen Gebärende im Wyker Krankenhaus weiter betreuen, können aber nicht. Der Klinikchef könnte das Haftungsrisiko übernehmen, will aber nicht. Eine verfahrene Situation, unter der vor allem die Frauen zu leiden haben, deren Entbindungstermin unmittelbar bevorsteht. In einer Situation, in der sie besonders schutzbedürftig und verletzlich sind, wird ihnen der Boden unter den Füßen weggezogen.

Geschäftsführer Frank Pietrowski muss in dieser Situation über seinen Schatten springen und ganz schnell eine Lösung für den Erhalt des Wyker Kreißsaals präsentieren.

Alles andere wäre unverantwortlich.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen