zur Navigation springen

Wyker TB – Floorball : U 17 erneut Landesmeister

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

U 13 beendet Hauptrunde ungeschlagen und startet nun in den Play-offs. Herren unterliegen Tabellenführer Schwarzenbek klar.

Die Spielgemeinschaft Tetenbüll/Wyk sicherte sich am vorletzten Spieltag der U 17-Regionalliga mit einem 6:1-Sieg gegen Kölln-Reisiek vorzeitig den erneuten Landesmeistertitel und wiederholt damit den Erfolg vom Vorjahr. Damit ist auch die sportliche Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft (18. und 19. Juni) erreicht. Allerdings stand die Teilnahme bereits fest, da Tetenbüll als Ausrichter ein Startplatz zusteht.

Aus dem ersten Drittel gegen Kölln-Reisiek nahm man ein 1:0 mit in die Pause. Zwei Treffer auf beiden Seiten führten zum zwischenzeitlichen 2:1. Nachdem ein Spieler von Kölln-Reisiek wegen Stockschlag für zwei Minuten auf die Strafbank geschickt wurde, konnte Justin Objiagbe die Überzahl für die 3:1-Führung nutzen. Im Schlussdrittel wurde die Führung weiter ausgebaut. Justin Obojiagbe traf erneut in Überzahl und Justus Clausen sorgte nach Zuspiel von Derya Gökmen für den 6:1-Endstand.


U 13 behauptet die Tabellenführung


Für die U 13 standen in Barkelsby die letzten beiden Spiele der Hauptrunde auf dem Programm. Erster Gegner war Schenefeld und die Wyker gingen als Folge fehlenden Tempos und unpräziser Torabschlüsse mit 1:2 in die Pause. Zwei Tore von Titus Oldenburg zu Beginn des zweiten Spielabschnittes brachten zunächst die Führung, die man aber ebenso schnell wieder hergab. Nach dem 4:4-Ausgleich durch Benne Rethwisch stellte Trainer Michael Cornils um, das Kombinationsspiel wurde besser und am Ende stand ein verdienter 9:4-Erfolg. Für Wyk spielten: Elena Peters (1), Titus Oldenburg (4), Lennik Both (1), Kalle Stauvermann, Benne Rethwisch (2), Tim-Luca Lange, Tim Schäfer, Simon Peters (1).

Nächster Gegner: Tetenbüll. Ein schnelles Spiel mit ständig wechselnder Führung und zwei Eigentoren. 4:4 stand es zur Pause und in Halbzeit zwei setzte sich das Spiel fort: Wyker Führung – Tetenbüller Ausgleich zum 5:5. Doch dann war für Tetenbüll Schluss. WTB-Keeper Kalle Stauvermann steigerte sich und ließ keinen Treffer mehr zu. Unterstützung fand er bei seinen Vorderleuten, die ihre Gegenspieler nun gut im Griff hatten. Die Sololäufe wurden jetzt weitestgehend unterbunden. Drei schnelle Treffer in nur zwei Spielminuten brachten die Wyker Mannschaft auf die Siegerstraße. 9:5 stand am Ende auf der Anzeige.

Auch im letzten Spiel blieb das Team ungeschlagen und somit Tabellenerster. Am Sonntag trifft die U 13 in der ersten Play-off-Runde auf den Gettorfer TV. Mit einem Sieg hier können sich die Cornils-Schützlinge für das Halbfinale qualifizieren.

Für Wyk spielten: Elena Peters, Titus Oldenburg (5), Lennik Both , Kalle Stauvermann, Benne Rethwisch (2), Tim-Luca Lange (1), Tim Schäfer, Simon Peters.


Keine Chance gegen den Tabellenführer


Nur mit sieben Feldspielern angetreten, konnte die SG Wyk/Husum dem Tabellenführer aus Schwarzenbek nur im ersten Spielabschnitt Paroli bieten. Es gelang sogar, eine fünfminütige Unterzahl so gut zu verteidigen, dass diese ohne Gegentor überstanden wurde. Daher war die 2:1-Führung zur ersten Drittelpause nach Treffern von Justin Obojiagbe und Niclas Grigoleit auch ein wenig überraschend.

Das zweite Drittel ging eindeutig an Schwarzenbek und man lag zur Drittelpause mit 2:5 hinten. Das 3:5 im letzten Drittel ließ nochmals Hoffnung aufkeimen. Das Anschlusstor wollte jedoch nicht gelingen und Schwarzenbek setzte sich durch weitere Treffer ab. Momme Cornils konnte mit einem Treffer nochmals verkürzen, am Ende aber stand eine deutliche 4:10-Niederlage.

zur Startseite

von
erstellt am 19.Feb.2016 | 16:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert