zur Navigation springen

Überhöhte Geschwindigkeit : Totalschaden in der Amrumer Leuchtturmkurve

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Spur der Verwüstung am Straßenrand: Ein Autofahrer verlor letzte Nacht die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er selbst blieb zum Glück unverletzt.

Überhöhte Geschwindigkeit vermutet die Polizei als Auslöser eines Unfalls, der sich in der letzten Nacht in der Leuchtturmkurve ereignet hat. Von Süddorf kommend in Richtung Wittdün unterwegs, verlor ein Autofahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug. Das schoss aus der Kurve über den Seitenstreifen, überschlug sich und blieb mit Totalschaden liegen. Verkehrsschilder, ein Laternenmast und die Fahrbahnbegrenzung wurden dabei weggerissen. Der Fahrer, der nur minimale Verletzungen davongetragen hatte, meldet sich am Vormittag bei der Polizei, die zu dem Zeitpunkt die Ermittlungen bereits aufgenommen hatte. Den Sachschaden schätzen die Beamten auf rund 20 000 Euro.

Die Polizei nimmt diesen Unfall zu einem Appell an alle Verkehrsteilnehmer zum Anlass, ihre Geschwindigkeit bei den derzeitigen herbstlichen Witterungsverhältnissen zu drosseln und anzupassen. Durch Laub und Nässe glatte Strassen sowie schwierige Lichtverhältnisse durch die tiefstehende Sonne könnten zu erhöhter Gefahr im Straßenverkehr sorgen, so die Beamten.

Gefahren, so die Polizei weiter, lauern auch auf Radfahrer und Fußgänger. Sie werden daran erinnert, wie wichtig es in der dunklen Jahreszeit ist, funktionierende Lichter am Rad zu haben, sowie Reflektoren, um besser von anderen Verkehrsteilnehmern gesehen zu werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen