Wyker TB : Tolle Erfolge für junge Spieler

Foto:

Die Tennis-Nachwuchsteams des WTB blicken mit drei Meisterschaften auf eine erfolgreiche Saison zurück.

shz.de von
30. Juli 2015, 18:00 Uhr

Neben vier Tennismannschaften aus dem Erwachsenen-Bereich waren auch fünf Nachwuchsteams des Wyker TB in der gerade zu Ende gegangenen Punktspielsaison im Einsatz. Dabei fuhren die jungen Föhrer Spieler mit drei Meisterschaften sowie einem zweiten und einem dritten Rang tolle Erfolge ein. Beachtliche Platzierungen in den jeweiligen Abschlusstabellen, auf die die Verantwortlichen mit Trainer Janko Vucetic an der Spitze stolz sein können.

Meistertitel holten die „Bambinos“ und die „Bambinas“ (unter 12 Jahre) sowie die „Junioren“ (unter 18 Jahre). Vizemeister wurden die „Juniorinnen“, während die „Knaben“ (unter 14 Jahre) einen dritten Platz erreichten.

Die „Bambinos“ bezwangen in der 1. Bezirksklasse die Vertretungen des Flensburger TC, des TC Harrislee und des TV Grundhof mit jeweils 3:0 sowie den Husumer TC mit 2:1, wobei die Einzel von Benne Rethwisch, Lennik Both und Joriann Rethwisch und die Doppel in der Besetzung Benne Rethwisch/Lennik Both sowie Benne und Joriann Rethwisch bestritten wurden.

Die „Bambinas“, die in der Bezirksliga am Start waren, gewannen alle Begegnungen in der Besetzung Nelja Gloy und Jule Stoklasa souverän ohne Satzverlust mit 3:0 und holten 8:0 Punkte, wobei ihre Gegner Stapelholmer SG, TSV Husby, Husumer TC und SV Fortuna Stampe hießen.

Die „Knaben“ holten in der 1. Bezirksklasse 4:4 Punkte, bei 6:6 Matchpunkten, 14:12 Sätzen und 117:84 Spielen und belegten damit einen Mittelplatz (punktgleich mit dem an zwei platzierten TC Harrislee). Siege gelangen gegen TC Hohenwestedt (3:0) und gegen TC Harrislee (2:1), während gegen TuS Nortorf und gegen TSV Melsdorf mit 1:2 und 0:3 verloren wurde. Alle Einzel wurden dabei von Nils Gründler und Nickels Eisersdorff bestritten, während in den Doppelpartien auch noch Benne Rethwisch und Richard Wildeman zum Einsatz gekommen sind.

Die „Junioren“ gewannen in der Bezirksliga gegen TC Gettorf und gegen TC Mürwik II jeweils 3:0 sowie gegen TuS Nortorf und gegen TC St. Peter-Ording jeweils 2:1 und holten damit 8:0 Punkte. Simon Schmidt (mit drei Siegen), Fernand Gloy (mit drei Siegen und einer Niederlage) sowie Lewin Kreuseler (mit einem Sieg) spielten die Einzel, während die Doppelbegegnungen stets in verschiedener Besetzung bestritten wurden. Siegreich waren hier Gloy/Kreuseler, Schmidt/ Gloy und Schmidt/Kreuseler, während das Duo Fernand Gloy/Nils Winterhalter in einer Partie das Nachsehen hatte

Schließlich resultierte die Vizemeisterschaft der „Juniorinnen“ in der Bezirksliga aus 3:0-Erfolgen gegen TC BG Eckernförde, TSV Rot-Weiß Niebüll und Rödemisser SV. Leider musste die Partie beim TC Gettorf, der am Ende Meister wurde, wegen Terminschwierigkeiten kampflos mit 0:3 verloren gegeben werden. Ansonsten hätten die Wyker Mädchen Ann Katharin Lorenzen und Gilda Petersen, die ihre gespielten Einzel und Doppel allesamt souverän in zwei Sätzen für sich entschieden haben, mit großer Wahrscheinlichkeit den Titel geholt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen