Gäste-Turnier : Tennis-Sportler trotzen Wassermassen

Gute Stimmung bis zum Schluss: Die Teilnehmer beim Gruppenfoto.
Gute Stimmung bis zum Schluss: Die Teilnehmer beim Gruppenfoto.

Die Traditionsveranstaltung lockte auch in diesem Jahr wieder Einheimische und Urlauber an den Wyker Rugstieg. Die Teilnehmerzahl blieb aber hinter den Vorjahren zurück.

Avatar_shz von
29. Juli 2014, 21:00 Uhr

Der Wyker TB hatte zum traditionellen Tennis-Gästeturnier geladen, bei dem wieder Herren-, Seniorinnen- und Senioren-Doppel sowie Mixed gespielt wurde. Dabei blieb die Teilnehmerzahl mit 28 Teams und 44 Aktiven unter der der vergangenen Jahre. Zahlreiche Stammgäste fehlten, da in ihren jeweiligen Bundesländern die Schulferien noch nicht begonnen haben.

Ein Umstand, der rückblickend Turnierleiter Janko Vucetic in die Karten spielte. Denn wolkenbruchartiger Regen setzte die Plätze mehrmals unter Wasser und verursachte längere Spielpausen. Einige Partien wurden daraufhin in die Halle verlegt, außerdem legten die Aktiven die Courts immer wieder trocken.

Bei den Teilnehmern hielten sich lokale Cracks und Gäste der Insel in etwa die Waage, wobei bei Letzteren viele dabei waren, die in jedem Jahr am Rugstieg begrüßt werden können. Und noch etwas war wie gewohnt: Der Spaßfaktor war groß und alle begegneten sich auf den Spielfeldern und außerhalb ausgesprochen freundschaftlich.

Den Höhepunkt stellten die Finalspiele dar. Im Herren-Doppel setzten sich die jungen Stammkräfte der WTB-Bezirksligamannschaft, Julian Sternhagen und Tom Weber, mit 6:4 und 6:2 gegen Jan Nolden aus Bargteheide und Christoph Zimmer aus Frankfurt durch. Und auch im Senioren-Doppel ging der Sieg an ein heimisches Duo, wobei Leif Both und Torsten Hartmann die Titelverteidiger Manfred Richter/Jan Sbresny aus Hannover durch einen 6:2- und 6:4-Erfolg entthronten.

Für ausgleichende Gerechtigkeit sorgten dann Gästeteams in den beiden übrigen Konkurrenzen. Im Mixed setzten sich Jan Sbresny und Heike Fortmann aus Hannover zum wiederholten Mal durch, als sie diesmal das Endspiel gegen Detlef Kreinmeier (Düsseldorf) und Marianne Wächter (Hannover) mit 6:2 und 6:3 für sich entschieden, während sich im Seniorinnen-Doppel Silke Strößingr aus Schwalbach und Anja Zunke aus Neumünster den Sieg von Heike Fortmann und Marion Wieghorst nicht nehmen ließen.

Neben den Siegern und Zweitplatzierten konnten am Ende Simon Schmidt (WTB) und Roland Thiele (Altenholz) im Herren-Doppel Pokale in Empfang nehmen. Gleiches galt für Detlef Kreinmeier (Düsseldorf) und Lars Schwesing (Hamburg) im Senioren-Doppel, Magnus Nielsen (Langenhorn) und Marlies Rörden (WTB) im Mixed sowie Marlies Rörden und Angelika Zimmer (Frankfurt) im Seniorinnen-Doppel.

Schließlich wurden auch noch die Nebenrundensieger Sönke Hinrichsen (WTB)/Michael Oldix (TSV Föhr-West) im Herren-Doppel, Peter Muhle von Kirchner/Jörg Ehlers (Norderstedt) im Senioren-Doppel sowie Carl Rörden (WTB)/Anja Zunke (Neumünster) von Turnierleiter Janko Vucetic und der WTB-Tennissparten-Sportwartin Marion Wieghorst ausgezeichnet.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen