Wyker TB : Tennis-Nachwuchs dominiert auf Kreisebene

Die jungen Spieler des WTB sind sportlich in der Erfolgsspur.
Die jungen Spieler des WTB sind sportlich in der Erfolgsspur.

Wie bereits in den Vorjahren war die WTB-Tennis-Jugend auch bei den diesjährigen Kreismeisterschaften in Niebüll nicht nur zahlenmäßig am stärksten vertreten, sondern sportlich auch am erfolgreichsten.

Avatar_shz von
29. Juni 2015, 18:00 Uhr

Wie bereits in den Vorjahren war der Tennis-Nachwuchs des WTB auch bei den diesjährigen Kreismeisterschaften in Niebüll nicht nur zahlenmäßig am stärksten vertreten, sondern sportlich auch am erfolgreichsten.

Von den 24 Wyker Kindern und Jugendlichen, die bei der Leistungsschau am Start waren, gehörten acht zu den Bestplatzierten, die den Sprung aufs Treppchen schafften. Dabei konnten zwei Insulaner den Titel holen, drei wurden Vizemeister und drei belegten einen dritten Platz, wobei alle mit prima Vorstellungen glänzten.

Kreismeister wurden in Niebüll Nelja Gloy in der Altersklasse U 12 und Johann Rethwisch in der AK U 10. Vizemeister wurden Ann Kathrin Lorenzen und Lewin Kreuseler (beide U 16) sowie Lilly Gründler (U 10). Dritte Plätze eroberten Gilda Petersen (U 16), Jule Stoklasa (U 12) und Karo Stoklasa (U 10).

Sie alle und weitere Wyker Spieler, die erst im Halbfinale scheiterten und somit „Vierte“ wurden, qualifizierten sich für die Bezirksmeisterschaften am kommenden Wochenende (3. bis 5. Juli) in Eckernförde. Ebenfalls mit dabei sind dort Thilo Both (U 10), Naemi Wodowos (U 10) und Benne Rethwisch (U 12).

Schließlich verbuchten einige Wyker Spieler Achtungserfolge. So scheiterten mit Ariana Müller (U 16), Moritz Hartmann (U 10) und Nils Winterhalter (U 16) zwar drei Schützlinge von Trainer Janko Vucetic in der ersten Hauptrunde an ihren starken Gegnern. Sie ließen sich im Anschluss aber den Sieg in den jeweiligen Nebenrunden nicht nehmen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen