zur Navigation springen

Tennis-Mädchen werden Meister in der Bezirksliga

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Die vier Nachwuchsteams der WTB-Tennissparte haben ihre Punktspiele der Freiluftsaison beendet. Am erfolgreichsten war das Mädchenteam, das sich ungeschlagen die Meisterschaft in der Bezirksliga holte. Ann-Katharin Lorenzen (fünf Siege im Einzel und Doppel), Gilda Petersen (drei Siege), Lea Rechert (zwei Siege) und Katie Dwyer (ein Sieg) haben nacheinander gegen TV Grundhof, Westerrönfelder SV und TC Gettorf mit 3:0 gewonnen.

Ungeschlagen in der Bezirksliga blieb auch die gleichaltrige Jungenmannschaft nach Siegen bei der Zweitvertretung des Flensburger TC (3:0) und gegen den Schleswiger TC (2:1). Da die Zweitvertretung des TC Mürwik zurückgezogen hatte reichten diese beiden Begegnungen Benjamin Poele mit zwei Siegen und einer Niederlage, Lewin Kreuseler und Norman Gehrmann mit jeweils zwei Siegen sowie Fernand Gloy mit einem Sieg zum Titelgewinn.

Einen Sieg (2:1 gegen den Schleswiger TC) sowie zwei Niederlagen (1:2 gegen TSV Fahrdorf und 0:3 beim Büdelsdorfer TC) in der ersten Bezirksklasse fuhr das Bambinoteam ein. Und das mit Nils Gründler (drei Siege und drei Niederlagen), Nickels Eisersdorff (ein Sieg und drei Niederlagen) sowie Richard Wildeman (ein Sieg und eine Niederlage).

Unbefriedigend verlief dagegen die Saison in der Bezirksliga für die Junioren. Statt der vorgesehenen drei Begegnungen kam nur die bei Rotweiß Niebüll, die die Wyker mit 1:2 verloren, zustande. Die Farben des WTB vertraten hier Julian Sternhagen, der sich sowohl im Einzel wie im Doppel geschlagen geben musste, und Tom Weber, der sein Einzel gewinnen konnte.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen