zur Navigation springen

Wyker TB : Tennis-Junioren siegen in hart umkämpftem Match

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Gegen den TC Gettorf zeigten Nils Winterhalter und Nils Gründler eine tolle Leistung und gewannen ihre Einzel souverän.

shz.de von
erstellt am 03.Jun.2016 | 19:30 Uhr

Einen weiteren Grund zum Jubeln hatten die WTB-Junioren, die den TC Gettorf empfingen. In den beiden Einzeln konnten Nils Winterhalter (1) und Nils Gründler (2) nach jeweils hartem Kampf ihre beiden Matches gewinnen.

Winterhalter musste den ersten Satz noch mit 4:6 abgeben, gewann den zweiten aber deutlich mit 6:2. Der Match-Tiebreak musste die Entscheidung bringen. Hier konnte er beim Stand von 4:9 fünf Matchbälle in Folge abwehren, am Ende entschied er das Match mit 13:11 für sich.

Auch für Nils Gründler war es ein harter Kampf. Nach dauerhaftem Rückstand im ersten Satz gewann er diesen mit 7:6. Diesen psychologischen Vorteil konnte der Föhrer nutzen und den zweiten Satz deutlich mit 6:1 für sich entscheiden. Das Team lag somit nach den Einzeln bereits uneinholbar mit 2:0 in Führung. Da tat es dann nicht mehr weh, dass sich Richard Wildemann und Winterhalter gegen ein eingespieltes Gebrüder-Doppel deutlich (1:6, 2:6) geschlagen geben mussten.

Siegreich waren auch die Herren 55, die den Bezirksligisten TC Bordesholm am Rugstieg mit 4:2 bezwangen. Vorentscheidend waren die Einzel (3:1), wozu der knappe und hart erkämpfte Dreisatzsieg von Uwe Christiansen gegen die „Nummer 4“ der Gäste (7:5, 1:6 und 10:7) in erster Linie beigetragen hat.

Klare Siege landeten Carl Rörden (6:2, 6:4) und Jan Meier (6:3, 6:4), während Wolfgang Will im Spitzenduell auf verlorenem Posten stand (1:6, 0:6). Die Mannschaft setzte dann bei der Doppelaufstellung voll auf das zweite Duo mit Rörden und Gerd Kröger, das schließlich auch den vierten Punkt holte(7:5, 3:6 und 10:7). Zeitgleich schlug sich das Duo Will/Klaus Willers zwei Sätze lang sehr gut, um letztlich mit 6:7, 6:2 und 4:10 das Nachsehen zu haben

Das Nachsehen hatte auch das Herrenteam beim Husumer TC (1:5). Nach drei Begegnungen belegt die von argen Personalproblemen geplagte junge Wyker Truppe jetzt den letzten Platz in der Bezirksligatabelle und dürfte sich kaum noch vor dem Abstieg retten können.

In der Stormstadt gingen alle vier Einzel glatt in zwei Sätzen verloren. Und zwar in der Besetzung Tom Weber, Simon Schmidt, Lewin Kreuseler und Fernand Glöy. In den abschließenden Doppelpartien, die für den Ausgang der Begegnung bereits bedeutungslos waren, holte das zweite Duo Kreuseler/Gloy dann wenigstens einen „Ehrenpunkt“ (2:6, 7:5 und 10:7), während das erste Duo Weber/Schmidt mit 1:6 und 2:6 auch hier das Nachsehen hatte.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen