zur Navigation springen

Wyker Turnerbund : Tennis: Erster Sieg für die Herren 50

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Die Mannschaft entschied in Mildstedt das „Kellerduell“ gegen den Hattstedter TV für sich und übergab mit diesem ersten Saison-Erfolg die „Rote Laterne“ an das gegnerische Team.

Für die „Damen 40“ der Tenissparte des Wyker TB ging es in ihrer letzten Begegnung dieser Hallensaison um nichts mehr, denn der Abstieg war bereits am Spieltag zuvor abgewendet worden. Trotzdem wehrte sich die Mannschaft, die nicht nur auf ihre Nummer „Eins“, Ina Ketels, sondern kurzfristig auch auf ihre Mannschaftsführerin Marion Wieghorst verzichten musste, bravourös gegen den Flensburger TC, der bereits als Verbandsligameister feststand.

Allerdings hatten Marlies Rörden, Kirsten Christiansen, Petra Knocke und Jutta von Holdt am Ende klar mit 0:6 das Nachsehen. In der Abschlusstabelle belegt das Wyker Team mit 4:8 Punkten Platz fünf, vor den Vertretungen des TC Glücksburg und des Kieler HTC. Ein toller Erfolg für den Aufsteiger.

Klare Auswärtserfolge mit jeweils 5:1 fuhren die „Herren 40“ und „Herren 50“ ein. Die „Vierziger“ behielten die Oberhand beim TC BG Eckernförde in der Besetzung Andreas Hillmann, Torsten Hartmann, Leif Both und Sönke Hinrichsen in den Einzel- sowie Hillmann/Hinrichsen und Hartmann/Both in den Doppelpartien.

Die „Fünfziger“ entschieden in Mildstedt das „Kellerduell“ gegen den Hattstedter TV in der Besetzung Wolfgang Will, Carl Rörden, Andreas Winter und Gerd Kröger (Einzel) sowie Will/Winter und Rörden/Kröger (Doppel) für sich, wobei hier Wolfgang Will durch eine Zweisatz-Niederlage dem Gegner einen Ehrenpunkt überlassen musste und lediglich Carl Rörden erst in der Verlängerungmit 6:7, 6 .3 und 10:5 die Nase vorn gehabt hatte. Mit diesem ersten Saison-Erfolg übergaben die Wyker die „Rote Laterne“ an das gegnerische Team.

zur Startseite

von
erstellt am 11.Feb.2014 | 11:48 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen