Tango im Wyker Hafen

Isabelle van Keulen tritt zum zweiten Mal auf Föhr auf.  Foto: Borggreve Foto:
Isabelle van Keulen tritt zum zweiten Mal auf Föhr auf. Foto: Borggreve Foto:

shz.de von
03. August 2013, 05:59 Uhr

Wyk | Debussy und Beethoven standen auf dem Programm, als die Violinistin Isabelle van Keulen das erste Mal beim Schleswig-Holstein Musik Festival auf Föhr auftrat. 16 Jahre ist dieses Konzert in der St. Nicolai-Kirche jetzt her, und wer diese "Teufelsgeigerin" seinerzeit erlebt hat, wird sich sicher schon oft gewünscht haben, sie erneut auf der Insel hören zu können.

Nun kommt die berühmte Niederländerin wieder, im Gepäck hat sie allerdings dieses Mal nicht Klassik, sondern - ganz dem Spielort angepasst - eine deutlich leichtere Muse. Auf der zum Konzertsaal umfunktionierten "Nordfriesland", die im Wyker Binnenhafen liegen wird, widmen van Keulen und ihr Ensemble - alle genau wie die Niederländerin klassisch ausgebildete Musiker - am Mittwoch, 7. August, einen ganzen Abend der Tangomusik Astor Piazzollas.

Um 20 Uhr beginnt diese Veranstaltung, für die es Karten im Vorverkauf beim Föhr-Amrumer Reisebüro in der Wyker Mittelstraße und über die Tickethotline des SHMF, . Restkarten sind an der Abendkasse erhältlich. Für Besucher vom Festland fährt anschließend ein Schiff zurück nach Dagebüll.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen