zur Navigation springen

inseln im funkloch : Sturm legt Handynetz zwei Tage lahm

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Es bimmelt einmal, zweimal – dann ist die Verbindung unterbrochen. Diese Erfahrung müssen viele Handybesitzer seit dem Orkan machen.

Es bimmelt einmal, zweimal – dann ist die Verbindung unterbrochen. Diese Erfahrung müssen viele Handybesitzer seit dem Orkan machen, wenn sie in ein Netz des Mobilfunkanbieters Telefonica anrufen wollen. Grund für die Störung ist nach Auskunft von Telefonica-Pressesprecherin Julia Leuffen ein Defekt an einer Richtfunkantenne. Diese war durch den Sturm gedreht worden, so dass sie nicht mehr richtig senden kann. Betroffen ist laut Leuffen ein Bereich von Flensburg bis zu den nordfriesischen Inseln. Sie ging gestern davon aus, dass der Fehler heute im Laufe des Tages behoben sein wird.

zur Startseite

von
erstellt am 29.Okt.2013 | 20:54 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen