In Hamburg : Stimmungsvolle Inselbilder auf grauen Großstadtstraßen

Großflächige Stimmungsbilder von Amrum und Föhr zieren den Bus.
Großflächige Stimmungsbilder von Amrum und Föhr zieren den Bus.

Die Föhrer und Amrumer Touristik-Organisationen und die Wyker Dampfschiffs-Reederei werben gemeinsam in der Hansestadt. Dort wurde ein Linienbus mit Inselmotiven beklebt.

shz.de von
13. April 2016, 06:30 Uhr

Seit Anfang April zieren großflächige Stimmungsbilder der Inseln Amrum und Föhr einen Gelenkbus der Hamburger Hochbahn. Drei Jahre lang wird der Bus durch die Hansestadt fahren und so Millionen von Menschen die Schönheit und Vielfalt der beiden Inseln aufzeigen. Diese Werbekooperation zwischen der Föhr Tourismus GmbH (FTG), der Amrum-Touristik sowie der Wyker Dampfschiffs-Reederei (WDR) findet in diesem Jahr nach fünfjähriger Pause ihre Fortsetzung.

„Amrum und Föhr sind ein attraktives Reiseziel für viele Hamburger“, so FTG-Geschäftsführer Jochen Gemeinhardt. Durch die auffällige Busbwerbung würden die Inseln im wahrsten Sinne des Wortes mobil für die Urlaubsregion machen. Zusammen mit seinem Amrumer Kollegen Frank Timpe enthüllte Gemeinhardt jetzt den frisch beklebten Inselbus. Die Gestaltung des Busses hat der Amrumer Grafiker Kai Quedens übernommen.

Werbekooperationen zwischen den beiden Nachbarn Amrum und Föhr sowie der WDR sind keine Seltenheit. Neben gemeinsamer Anzeigenschaltung arbeitet das Trio auch in puncto Messeauftritte sowie weiteren Marketingmaßnahmen eng zusammen. „Statt Einzelkämpfertum und Konkurrenzdenken ziehen wir es alle drei vor, mit den Kollegen zu kooperieren, um so gemeinsame Ressourcen zu nutzen und die Urlaubsregion stärker nach außen zu präsentieren“, sagt Frank Timpe.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen