zur Navigation springen

Wyker Turnerbund : Starke Leistung gegen den Primus

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Mit einem Sieg und einer Niederlage kehrten die U 13-Floorballer aus Hamburg-Wellingsbüttel zurück. In einer Partie auf Augenhöhe unterlagen die Wyker nur knapp dem Tabellenführer aus Barkelsby.

shz.de von
erstellt am 09.02.2014 | 22:30 Uhr

Mit einem Sieg und einer Niederlage kehrten die U 13-Floorballer des Wyker Turnerbundes aus Hamburg-Wellingsbüttel zurück. So setzte man sich mit 8:3 (5:2) im Rückspiel gegen die Vertretung des SC Itzehoe durch, nachdem die Cornils-Schützlinge bereits das Hinspiel mit 7:2 gewinnen konnten.

Dabei ließ sich die Mannschaft durch die Itzehoer Führung nicht aus der Ruhe bringen und Titus Oldenburg brachte sein Team mit zwei Treffern nach vorn. Dann erneut der Ausgleich, ehe die Treffer von Tim Schäfer, Ramon Remus und Tane Peterzumplasse für die 5:2-Halbzeitführung sorgten.

Zwar gelang dem Gegner kurz nach Wiederanpfiff der dritte Treffer, doch in der Folge wurde das Itzehoer Tor wieder bedrängt. Nach einer Umstellung in der Itzehoer Hintermannschaft wurde allerdings eine Vielzahl von Torschüssen abgewehrt. Am Ende der Partie stand der ungefährdete 8:3-Sieg durch die weiteren Tore von Finn Deterding, Ramon Remus und Tane Peterzuplasse.

In der zweiten Begegnung ging es gegen den Tabellenführer aus Barkelsby. WTB-Coach Michael Cornils hatte die Losung ausgegeben, den Primus an diesem Tag zu ärgern. Eine Anweisung, die jedoch nicht bis zu den Spielern aus Barkelsby durchgedrungen war. Die ließen sich nicht ärgern, bestimmten mit dem Anpfiff das Spielgeschehen und gingen folgerichtig in Führung.

Es dauerte gut zehn Minuten, bis die Wyker ins Spiel fanden – der Torerfolg blieb jedoch aus. Erst kurz vor dem Ende der ersten Halbzeit gelang Ramon Remus der Anschlusstreffer zum 1:4.

Nach der Halbzeitpause setzten beide Mannschaften das Spiel auf Augenhöhe fort. Jeweils zwei Tore wurden erzielt und es blieb beim Drei-Tore-Rückstand. Es gelang den WTB-Spielern nun, die Barkelsbyer mehr und mehr in die eigene Hälfte zu drängen und jede Möglichkeit wurde zum Torabschluss genutzt. 20 Torschüsse allein im zweiten Spielabschnitt sind Beleg für die gute Leistung in dieser Partie. Tore von Ramon Remus, Titus Oldenburg und erneut Ramon Remus brachten schließlich den umjubelten 6:6-Ausgleich, ehe der Tabellenführer in der vorletzten Spielminute erneut traf und die 6:7-Niederlage besiegelte.

Die WTB-Spieler: Syster Cornils, Geske Zierke, Finn Deterding, Titus Oldenburg, Ramon Remus Tane Peterzumplasse, Tim Schäfer.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen