zur Navigation springen

fsv wyk : Starke B-Junioren feiern Heimsieg

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Lediglich vier der insgesamt acht Nachwuchsmannschaften des FSV kamen am vergangenen Spieltag zum Einsatz. Dabei gab es für diese nur einen Erfolg zu verzeichnen, den die B-Junioren erzielen konnten

shz.de von
erstellt am 06.Dez.2013 | 20:31 Uhr

Lediglich vier der insgesamt acht Nachwuchsmannschaften des FSV kamen am vergangenen Spieltag zum Einsatz. Dabei gab es für diese nur einen Erfolg zu verzeichnen, den die B-Junioren erzielen konnten. Sie bezwangen auf eigenem Platz die SG Langenhorn/Enge II verdientermaßen mit 5:1 (3:1).

Die Schützlinge von Heiko Runge zeigten eine starke Leistung, wobei sie die Partie von Beginn an dominierten. In die Torschützenliste konnten sich Jari Krog (2), Lovis Wiefelspütz, Riklef Christiansen und Gerret Arfsten eintragen.

Die beiden C-Junioren-Mannschaften kassierten dagegen knappe und auch etwas unglückliche Niederlagen.

So unterlag die erste Mannschaft in ihrem Heimspiel der SG Oldenswort/Witzwort mit 0:1, nachdem die Seiten noch torlos gewechselt worden waren. Die Kontrahenten lieferten sich eine hart geführte Partie, die auf beachtlichem Niveau stand und in der die Gäste zehn Minuten vor dem Abpfiff etwas glücklich ihren Siegtreffer anbringen konnten. Bei diesem war der ansonsten großartig haltende FSV-Schlussmann Leif Jensen, der unter anderem sogar einen Elfmeter parieren konnte, chancenlos.

Zeitgleich hatte die „Zweite“ der C-Junioren beim TSV Drelsdorf mit 1:3 Toren das Nachsehen. Auch in dieser Partie stand es bei Halbzeit noch 0:0, vor allem dank ausgezeichneter Abwehrarbeit von Geeske Christiansen. Nach dem Seitenwechsel setzte sich jedoch die härtere und damit auch dynamischere Spielweise des Gegners durch.

Schließlich blieben mit den G-Junioren die Jüngsten des FSV-Nachwuchses beim Nikolausturnier in Langenhorn ohne Sieg. Die kleinen, von Annelie Hauschildt trainierten Kicker enttäuschten aber keineswegs. Sie schafften immerhin auch zwei Unentschieden (1:1 gegen SG Obere Arlau II und 0:0 gegen den späteren Turniersieger Frisia 03 Lindholm). Da sie aber auch drei knappe Niederlagen quittieren mussten (0:1 gegen SG Langenhorn/Enge und gegen IF Tönning sowie 0:2 gegen SG Obere Arlau), mussten sie sich mit dem letzten Platz begnügen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen