Bunte Lichter auf Föhr und Amrum : St.-Martins-Umzüge am Wochenende

Bunte Lampions auf beiden Inseln.
Bunte Lampions auf beiden Inseln.

Am Martinssonntag werden in Nieblum, Wyk und in Nebel wieder bunte Laternen durch die Dunkelheit getragen.

shz.de von
09. November 2018, 15:40 Uhr

Am kommenden Martinssonntag findet in Nieblum wieder das Martinsfest der Kirchengemeinde St. Johannis und des Kindergartens „Arche Noah“ statt. Beginn ist um 17 Uhr an der Nieblumer Meere. Der Inselposaunenchor spielt, dann startet der lang gestreckte Laternenumzug, den St. Martin auf seinem Pferd durch das Dorf zum Friesendom lenkt.

Hier führt die dritte Klasse der Grundschule die Martinsgeschichte auf und es werden die altbekannten Martins- und Laternenlieder gesungen. Zum Schluss gibt es wieder die Martinshörnchen – frisch gebacken nach altem Geheimrezept: Sie schmecken nur, wenn man sie miteinander teilt. Außerdem gibt es reichlich warmen Kinderpunsch und viele nette Menschen für einen Klönschnack.

In Wyk laden die Kirchengemeinden am Sonntag zu einem ökumenischen Laternenumzug mit anschließendem Punsch und Weckmännern in die St.-Marien-Kirche ein. Treffpunkt ist um 17 Uhr vor dem evangelischen Gemeindehaus in der St.-Nicolai-Straße.

Auch in Nebel wird mit bunten Lichtern durch das Dorf gezogen. Hier setzt sich der Laternenumzug, begleitet vom Posaunenchor, nach einer Andacht zum St.-Martinstag um 17 Uhr vor der St.-Clemens-Kirche in Bewegung.
 

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen