Gesangverein : Spende für den Insel-Wald

Gert Grevenitz, (re.) und Klaus Hahnke überreichen dem Vorsitzenden des Forstbetriebsverbandes, Holger Peters (Mi.) den Scheck.
Gert Grevenitz, (re.) und Klaus Hahnke überreichen dem Vorsitzenden des Forstbetriebsverbandes, Holger Peters (Mi.) den Scheck.

Beim Weihnachtskonzert der Norddorfer Sänger kamen 1000 Euro zusammen. Die fließen in die Wiederaufforstung nach den Sturmschäden von 2013.

shz.de von
06. März 2015, 15:00 Uhr

Die Spenden aus dem Weihnachtskonzert des Norddorfer Gesangvereins kommen immer einem guten Zweck zugute. In diesem Jahr haben sich die Sängerinnen und Sänger entschieden, den Amrumer Wald zu unterstützen. Die Wucht der beiden schweren Herbststürme 2013 hat bleibende Schäden hinterlassen. Noch Jahre wird es brauchen, viel Arbeitskraft und finanzielle Unterstützung benötigt, um den Insel-Wald wieder aufzuforsten. Einen Scheck über 1000 Euro überreichten der Vorsitzende des Gesangvereins, Gert Grevenitz, und Klaus Hahnke dem Vorsitzenden des Forstbetriebsverbandes, Holger Peters.

Mit dieser großzügigen Spende können viele neue Setzlinge gekauft werden, die den Baumbestand der Insel wieder bereichern werden. Seit dem Sturm „Christian“ und dem darauf folgenden „Xaver“ haben schon viele helfende Hände und finanzielle Unterstützungen dazu beigetragen, die entstandenen Schäden zu beseitigen. In den Sommermonaten haben die Heimatgruppen (Gesangvereine, Blaskapelle, Akkordeon- und Trachtengruppe) für den Wald gesammelt. Tausende neue Setzlinge haben seitdem schon ihren Platz in den aufbereiteten Waldflächen gefunden. Die Insulaner und Gäste zeigten wie wichtig ihnen „ihr Wald“ ist. Nun trägt auch der Scheck des Gesangvereins dazu bei, dass auf den Sturmflächen bald wieder neuer Wald wachsen wird.

Übrigens, wer Spaß am Singen hat, ist im Norddorfer Gesangverein willkommen und kann sich bei Gert Grevenitz melden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen