zur Navigation springen

FSV Wyk : Sieg und Niederlage für die Junioren

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Die A-Junioren mussten Federn lassen. Die B-Junioren verteidigten dagegen mit einem Sieg gegen die SG Dörpum-Drelsdorf ihre Tabellenführung.

Am vergangenen Wochenende stand für die Insel-Sportler wegen des Osterfestes lediglich ein abgespecktes Programm auf der Tagesordnung. Und das wurde einzig von Fußballmannschaften des FSV Wyk bestritten. So waren die A- und B-Junoren im Einsatz und fuhren in Wyk einen Sieg und eine Niederlage ein.

Zunächst gewann das Team der B-Junioren gegen die SG Dörpum-Drelsdorf mit 4:2 (2:2) und verteidigte damit seine Tabellenführung, wobei es nunmehr 21 Punkte und 53:16 Tore auf seinem Konto hat.

Trotz des schönen Erfolges war Coach Thomas Radloff nicht ganz mit den gezeigten Leistungen seiner Schützlinge zufrieden. Das galt vor allem für den ersten Durchgang, der nach turbulentem Beginn lediglich 2:2-Unentschieden endete. Bereits in der ersten Spielminute waren die Hausherren mit 0:1 in Rückstand geraten, konnten diesen aber kurz darauf durch einen Treffer von Sebastian Radloff egalisieren. Nach einer Viertelstunde konnten die Gäste erneut n Führung gehen, für den erneuten Ausgleich sorgte Tobias Olufs (25.).

Offensichtlich hatte Thomas Radloff in der Pause die richtigen Worte gefunden, denn nach dem Seitenwechsel steigerte sich das Föhrer Team merklich, dominierte jetzt auch das Spielgeschehen und kam durch zwei weitere Treffer von Sebastian Radloff letztlich zu einem verdienten Sieg.

Ein Erfolg, der auch im Spiel der A-Junioren gegen die SG Mitte NF verdient gewesen wäre. Denn die von Heiko Runge trainierte Mannschaft, die derzeit von argen Personalproblemen gebeutelt wird, da wichtige Stammspieler wegen schwerer Verletzungen fehlen, war – insbesondere im ersten Durchgang – klar dominierend. Folgerichtig gingen die Gastgeber nach Treffern von Ricklef Christiansen (zum 1:0 in der 17. Minute) und Marc Pudelko (zum 2:1 in der 44. Minute) mit einer verdienten Führung in die Halbzeitpause. Dabei hatten es die Runge-Schützlinge allerdings versäumt, das Spiel frühzeitig zu ihren Gunsten zu entscheiden: Zahlreiche hundertprozentige Torchancen waren leichtfertig vergeben worden.

Wie so oft, sollte sich die mangelnde Chancenausbeute auch in dieser Begegnung rächen: Die Gäste bekamen im Laufe des zweiten Durchgangs Oberwasser und kamen durch Treffer in der 50. und in der 66. Spielminute schließlich noch zu einem glücklichen 3:2-Sieg.

zur Startseite

von
erstellt am 30.Mär.2016 | 16:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen