tischtennis : Sieg und Niederlage für den Wyker TB II

ib_Tischtennis.jpg

Ein Pflichtsieg und eine unglückliche Pleite – so lautet die Bilanz für den vergangenen Spieltag. Die Föhrer trafen auf den TTC Högel V und den TSV Nordstrand III und konnten die erste Partie klar mit 8:3 gewinnen, unterlagen aber in der zweiten mit 6:8.

Avatar_shz von
18. März 2014, 12:17 Uhr

Ein glatter Pflichtsieg und eine unglückliche Pleite – so lautet die Bilanz der 2. Tischtennisherren des Wyker TB für den vergangenen Spieltag. Die Wyker trafen auf den TTC Högel V und den TSV Nordstrand III und konnten die erste Partie klar mit 8:3 gewinnen, mussten sich aber in der zweiten mit 6:8 geschlagen geben.

Gegen ihre Gäste vom TTC hatte das heimische Team, das mit Christian Schmidt, Hans-Jürgen Blank, Matthias Grahl und Lothar Reker (in den Einzeln) sowie Blank/Reker und Schmidt/Grahl (in den Doppelpartien) angetreten war, zunächst einige Schwierigkeiten. So hieß es zwischenzeitlich 3:3, nachdem Hans-Jürgen Blank (2:3), Lothar Reker (1:3) und das Duo Schmidt Grahl (1:3) etwas überraschend Niederlagen hinnehmen mussten. Die folgenden Partien aber wurden souverän gewonnen.

Zu einem Tischtennis-Krimi entwickelte sich danach die Partie gegen den TSV Nordstrand III. Dabei wähnten sich die Wyker angesichts einer 5:2-Führung bereits als sichere Sieger, nachdem das erste Doppel Blank/Wagner zwar mit 2:3 verloren hatte, aber sichere 3:0-Erfolge des zweiten Doppels mit Schmidt/Grahl und von Christian Schmidt, Hans-Jürgen Blank und Matthias Grahl in ihren ersten Einzeln für eine 4:1-Führung gesorgt hatten. Dann jedoch riss der Faden bei den Hausherren und es lief nicht mehr viel zusammen. So waren nur noch Christian Schmidt (zum 5:2) und Hans-Jürgen Blank (zum 6:7) jeweils einmal erfolgreich. In der abschließenden Partie zwischen Wagner und Nordstrands „Zweier“ hatte der Wyker dann keine Chance und die 6:8-Pleite war besiegelt.

Mit 25:9 Punkten rangieren die WTB-Akteure zwar weiterhin auf dem zweiten zum Aufstieg berechtigenden Platz in der 4. Kreisklasse, sind aber am Sonntag (ab 10.30 Uhr, Rüm-Hart-Schule) gegen die direkten Konkurrenten vom TSV Ostenfeld-Wittbek-Winnert II und III zum Siegen verdammt.

Derweil bereitet sich die „Erste“ des WTB auf den finalen Spieltag in der 2. Kreisklasse vor, der am Sonnabend, 22. März, auf Amrum stattfindet. Allerdings ohne die TTSG Schwabstedt/Oldersbek, die ihre Spiele kampflos abgegeben hat. Deshalb steht nur die Partie TSV Amrum – WTB auf dem Programm, die um 17 Uhr in der Sporthalle der Nebeler Fachklinik Satteldüne beginnt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen