Sieg trotz Eigentor

shz.de von
03. Mai 2013, 03:59 Uhr

Wyk | Neben beiden FSV-Männermannschaften (die "Erste" unterlag in Wyk der SG Eiderstedt mit 1:3 und die "Zweite" hatte beim SV BW Löwenstedt mit 0:6 das Nachsehen) zogen am Feiertag auch zwei Föhrer Fußball-Nachwuchsteams auf eigenem Platz den Kürzeren: Die C-Mädchen unterlagen der SG Fleckeby/Achtrup mit 0:5 und die E-Junioren hatten im Pokalfight gegen die SG Ladelund/Achtrup mit 1:10 das Nachsehen.

Eine rühmliche Ausnahme machte die Mannschaft der D-Junioren, die sich zu Hause gegen die Gäste vom TSV Drelsdorf und damit dem Tabellenzweiten der Kreisklasse A verdientermaßen mit 3:2 durchsetzen und so ihren ersten Sieg in dieser Spielklasse einfahren konnte. Die Schützlinge von Thomas Radloff zeigten eine recht gute Leistung, wobei sich Bahne Mengel und Wögen Zierke ein besonderes Lob ihres Trainers verdienten.

Nach der 1:0-Führung in der 18. Minute mussten die Föhrer Jungen noch vor der Pause den Ausgleich hinnehmen. Zehn Minuten nach dem Seitenwechsel gelang das 2:1, das die Dresldorfer aber erneut, mit Hilfe eines heimischen Abwehrspielers, dem ein Eigentor unterlief, wettmachen konnten. Der Siegtreffer gelang der FSV-Vertretung dann drei Minuten vor dem Abpfiff.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen