zur Navigation springen
Insel-Bote

26. September 2017 | 13:13 Uhr

In Wittdün : Selbstbedienung im Abbruchhaus

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Die Treppe im ehemaligen Domizil der Amrum-Touristik wurde zerstört. Sie sollte eigentlich verkauft werden.

Das ehemalige Gebäude der Wittdüner Amrum-Touristik in der Mittelstraße wird abgebrochen (wir berichteten). Der Auftrag für den Abriss und die fachgerechte Entsorgung wurde an den Abbruchunternehmer Jörg Petersen vergeben, der das Gebäude bereits mit einem Bauzaun gesichert hat. Die Arbeiten werden im Inneren des Hauses beginnen, um so die verschiedensten Werkstoffe zu trennen, bevor es an das Dach und die Mauern geht.

Doch noch bevor Petersen mit seiner Arbeit begonnen hat, hat sich jemand anders an dem Haus zu schaffen gemacht. Jörg Petersen fand die Spuren eines Unbekannten vor. Für eine Holztreppe hatte der Unternehmer eine Käuferin vom Festland gefunden. Doch die Treppe wurde dermaßen zerstört – es wurden unter anderem an verschiedenen Stellen Geländerstücke herausgesägt – dass sie nicht mehr zu gebrauchen ist. „Während der Begehung, die nach der Auftragsvergabe stattgefunden hatte, war die Treppe noch in Ordnung“, beklagt Petersen.

Sich auf einer Abrissbaustelle einfach zu bedienen sei gefährlich und außerdem Diebstahl. Denn bei der Kalkulation eines Abbruchs würden verwertbare Teile eine Rolle spielen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen