Wyker TB : Schwarzes Wochenende für Tennisteams

Die Wyker Teams erwischten keinen guten Tag.
Die Wyker Teams erwischten keinen guten Tag.

Fünf bittere Niederlagen: Ein Debakel, auch weil die Mannschaften nicht ihre Bestbesetzungen aufbieten konnten.

shz.de von
19. Juni 2018, 20:00 Uhr

Fünf Tennismannschaften des Wyker TB waren im Punktspieleinsatz – und alle kassierten bittere Niederlagen. Ein Debakel, das auch dem Umstand geschuldet war, dass alle Teams Personalsorgen haben und nicht ihre Bestbesetzungen aufbieten konnten.

Am wenigsten galt dies noch für die Damen 40, die beim Verbandsligisten TC Mürwik mit 1:5 unterlagen. Nach den Einzeln führten die Fördestädterinnen bereits mit 4:0, nachdem Marlies Rörden, Marion Wieghorst und Petra Knocke jeweils glatt in zwei und Steffi Ketelsen etwas unglücklich in drei Sätzen verloren hatten. Den Ehrenpunkt holte das erste Doppel Rörden/Christiansen, das sich mit 1:6, 7:6 und 10:8 knapp durchsetzte. Das zweite Doppel Wieghorst/Ketelsen musste dagegen mit 3:6 und 1:6 die Segel streichen.

Ganz böse Klatschen gab es für die Herren und die Herren 40. Beide standen gegen ihre Gegner auf verlorenem Posten und unterlagen jeweils ohne einen einzigen Satzgewinn.

Die Herren, die eher einem Juniorenteam glichen, hatten zu Hause in der Besetzung Lennik Both, Nickels Eisersdorff, Nils Gründler und Nils Winterhalter (Einzel) sowie Eisersdorff/Gründler und Both/Winterhalter (Doppel) gegen den Büdelsdorfer TC ebenso wenig eine Chance wie die Herren 40 beim Tabellenführer Schleswiger TC. Hier vertraten Michael Oldigs, Dirk Eisersdorff, Börge Zimmermann und Volkert Jacobs (Einzel) sowie Oldigs/Eisersdorff und Zimmermann/Jacobs (Doppel) die Farben des WTB.

Etwas besser erging es dem Seniorenteam Herren 55 beim TSV Borgstedt II. Hier mussten die Wyker am Ende eine 2:4-Niederlage quittieren. Nach den Einzeln stand es 3:1 für die Gastgeber, nachdem Wolfgang Will (1), Dieter Fienhold (3) und Olaf Cohrs (4) jeweils glatt in zwei Sätzen verloren hatten und Andreas Winter (2) sich mit 7:5, 3:6 und 10:3 durchgesetzt hatte.

Den zweiten Punkt holten Klaus Willers und Olaf Cohrs im zweiten Doppel (6:4 und 7:6). Das erste Doppel Winter/Fienhold musste sich dagegen mit 1:6 und 4:6 geschlagen geben.

Schließlich unterlag die Juniorenmannschaft beim TC BW St. Peter-Ording unglücklich mit 1:2. Nach den Einzeln hatte es 1:1 gestanden, nachdem Nils Winterhalter glatt in zwei Sätzen gewonnen und Nils Gründler ebenso glatt in zwei Sätzen verloren hatten. Im entscheidenden Doppel hatten dann beide nach großem Kampf mit 6:4, 2:6 und 6:10 das Nachsehen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen