zur Navigation springen
Insel-Bote

19. Oktober 2017 | 15:30 Uhr

Auf Amrum : Schneckenpost war gestern

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Vierte Mobilfunkgeneration: Die Telekom stellt Internetnutzern in Nebel jetzt schnelle LTE-Verbindungen zur Verfügung

shz.de von
erstellt am 15.Jan.2016 | 16:15 Uhr

Nebel gehört zu den Gemeinden in Deutschland, die jetzt beim LTE-Ausbau der Telekom mit dabei sind. Long Term Evolution, kurz LTE, ist die vierte Mobilfunkgeneration. Bereits im vergangenen April wurde der 30 Meter hohe Mobilfunkmast aufgestellt. Jetzt meldet die Telekom Vollzug: Ab sofort können die Bürgerinnen und Bürger in Nebel ihre Fotos, E-Mails und Musikdateien einfach über die Luft schicken – und zwar in ähnlich hohem Tempo wie im Festnetz.

„Damit haben wir die Möglichkeit, auch solche Orte mit schnellen Internet-Zugängen zu versorgen, die bisher nicht zu erreichen waren“, sagt Bruno Jacobfeuerborn, Geschäftsführer Technik der Telekom Deutschland. „Wir kommen damit unserem Ziel immer näher, möglichst jedem einen schnellen Internet-Anschluss anzubieten.“

Wie ein lokaler Radiosender versorgt ein LTE-Standort die Bewohner im Umfeld mit schnellem Internet. Moderne Handys, Smartphones und Tablets können LTE standardmäßig empfangen. Ältere Laptops und PCs können über einen USB-Stick fit für das mobile Internet gemacht werden. Der Stick übernimmt die Rolle einer Antenne und empfängt und versendet die Daten. Außerdem gibt es LTE-Router, die das Signal auffangen und damit in der Wohnung oder dem Büro ein WLAN-Netz aufbauen. Auf diese Weise können mehrere Geräte gleichzeitig ins Internet gehen.

LTE wird auf unterschiedlichen Frequenzbändern eingesetzt. Die Faustformel lautet: Je niedriger das Frequenzband, desto höher die Ausbreitung der Funkzelle. Deshalb setzt die Telekom im ländlichen Raum LTE im Frequenzband 800 Megaherz ein. Die Funkzellen haben einen Radius von bis zu zehn Kilometern und sind ideal für die Versorgung großer Flächen geeignet. Die Übertragungsgeschwindigkeit beträgt bis zu 50 Megabit pro Sekunde (MBit/s). Wo LTE zur Verfügung steht, kann im Internet unter www.telekom.de/netzausbau recherchiert werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen