zur Navigation springen

Ende des goldenen oktobers : Schmuddelwetter auf den Inseln

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Herbstwitterung sorgt für Dauerregen: Bevorzugte Orte sind derzeit gemütliche Cafés oder das eigene Wohnzimmer.

shz.de von
erstellt am 22.Okt.2014 | 21:00 Uhr

„Es gibt kein schlechtes Wetter, nur die falsche Kleidung“, lautet eine Redewendung, die wohl jeder kennt. Und ob die jeweilige Kleidung die richtige war, konnte bei dem Herbstwetter der vergangenen Tage auf beiden Inseln ausgiebig geprüft werden. Immerhin: Drei Tage lang wurde der Jahrmarkt auf Föhr weitestgehend von Schauern verschont. Wie auf Amrum überwog dann aber auch hier der Regen, die Sonne machte sich rar und am Himmel dominierten kraftvolle Wolken.

Langweilig wurde es für Spaziergänger nicht, denn es galt, die kurzen Pausen zwischen den nassen Stunden zu erhaschen oder es drohte mehrmals am Tag ein kompletter Kleiderwechsel. Viele zog es daher in die Cafés, wo man es sich bei Pharisäer, Friesentorte, Toter Tante oder einer Tasse kräftigem Tee auch bei Schmuddelwetter gemütlich machen konnte.

Glaubt man den Vorhersagen, wird sich die Wetterlage in den kommenden Tagen kaum ändern, werden Wolken und immer wieder Schauer der Sonne den Garaus machen. Auf ihre Kosten könnten aber, wie auch schon in den vergangenen Tagen, Hobbyfotografen kommen. Denn stimmungsvolle Landschaften laden geradezu ein, die Kamera zu zücken und die dynamischen und faszinierenden Formationen am Himmel zu verewigen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen