DRK Ortsverein Amrum : Schatzmeister verzweifelt gesucht

 Ohne Moos nix los  - doch die Finanzen müssen auch verwaltet werden.  Foto: kta
Ohne Moos nix los - doch die Finanzen müssen auch verwaltet werden. Foto: kta

Avatar_shz von
22. März 2011, 08:10 Uhr

Amrum | Der Ortsverein Amrum des Roten Kreuzes (DRK) hatte zu einer "Krisensitzung" eingeladen, nachdem die Schatzmeisterin Susanne Daufenbach ihr Amt aus persönlichen Gründen niedergelegt hatte. Dieser Posten muss aber laut Satzung besetzt sein. Zurzeit fängt zwar die Vorsitzende Eike Paulsen die anfallende Arbeit noch auf, doch: "Es muss dringend eine Lösung gefunden werden, sonst bricht der DRK-Ortsverein Amrum zusammen", fürchtet Paulsen.

Die Aufgaben des Schatzmeisters seien verantwortungsvoll, aber mit einigen Kenntnissen am PC zu bewältigen, so die Vorsitzende. Zum Aufgabenbereich gehören neben der Kontierung der laufenden Rechnungen auch die Lohn- und Kostenabrechnungen. "Für jemanden, der sich ein bisschen mit der Materie auskennt, kann dies ein interessantes Ehrenamt sein, aber man sollte sich der Verantwortung bewusst sein", erläuterte Jürgen Jungclaus, der als Vertreter der drei Amrumer Kommunen die Notwendigkeit der Neubesetzung des Postens betonte.

Die Bedeutung des DRK-Ortsvereines, der neben der Sozialstation, dem ambulanten Pflegedienst und den häuslichen Betreuungsangeboten viele soziale Angebote wie Jugendrotkreuz, Essen auf Rädern und Seniorennachmittage aufrecht erhält, sollte den Insulanern bewusst werden. "Es haben sich hier viele Menschen eingesetzt, um diese Einrichtung entstehen zu lassen, nun ist es an den Amrumern, dies zu erhalten. Aber ohne jemanden, der das Amt des Schatzmeisters übernehmen möchte, wäre alles umsonst gewesen", erklärt Eike Paulsen.

Bis jetzt hat sich noch niemand gefunden, der das vakante Amt übernehmen möchte. Interessenten können sich bei Eike Paulsen, 04682/943013 oder Erika Jürgensen, 04682/2810 melden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen