Föhr : Saisonstart geht daneben

Bei den WTB-Teams ist noch viel Luft nach oben.
Bei den WTB-Teams ist noch viel Luft nach oben.

Tennis: Zwei Wyker Teams verlieren ihre Auftaktspiele.

Avatar_shz von
11. November 2018, 16:38 Uhr

Nachdem bereits das Tennisteam „Herren 40“ seine Hallensaison-Auftaktbegegnung in den Sand gesetzt hatte, erwischte es jetzt auch die „Damen 40“ und die Senioren.

Die Frauen hatten zu Hause gegen die Verbandsligavertretung des TC Großensee-Trittau mit 2:4 das Nachsehen, das Team „Herren 55“ kam in Bredstedt gegen den dortigen Tennisclub gleich mit 0:6 unter die Räder.

In der Partie am Wyker Rugstieg wehrte sich das heimische Team bravourös, konnte aber letztlich eine 3:1-Führung der Gäste nach den Einzeln nicht abwenden. Hier hatte sich lediglich Marlies Rörden im Spitzenspiel mit einer tollen Vorstellung 7:5, 7:5 duchsetzen können. Auch Kirsten Christiansen (2) hatte zunächst sehr stark gespielt und so auch den ersten Satz verdient mit 6:4 gewonnnen. Doch dann brach sie ein und musste die nächsten Sätzen mit 1:6 und 2:10 glatt abgeben..Marion Wieghorst (4:6, 4:6 ) und Steffi Ketelsen (0:6, 4:6) mussten sich ihren stark spielenden Gegnerinnen geschlagen geben.

In den Doppelpartien konnte das zweite Wyker Duo, Marion Wieghorst/Steffi Ketelsen, durch einen verdienten 7:5, 6:4-Erfolg zwar noch einen Punkt gutmachen, aber das erste Duo, Marlies Rörden/Kirsten Christiansen, verlor mit 3:6, 4:6, womit die Hoffnungen, noch ein Unentschieden zu schaffen, geplatzt waren.

Weniger spannend ging es in Bredstedt zu. Hier stand das Wyker Team in der Besetzung Carl Rörden, Wolfgang Will, Uwe Christiansen und Walter Strassl (in den Einzeln) sowie Will/Strassl und Rörden/Winter (im Doppel) auf verlorenem Posten. Die Wyker konnten nicht nur keinen Punkt, sondern auch keinen einzigen Satz gewinnen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen