zur Navigation springen

FSV Wyk : Saisonbeginn: Toller Einstand für den Nachwuchs

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Sechs teilweise überdeutlichen Siegen standen lediglich ein Unentschieden und drei Niederlagen gegenüber.

shz.de von
erstellt am 15.Sep.2015 | 19:30 Uhr

Alle sieben Nachwuchsmannschaften des FSV Wyk waren am jüngsten Spieltag am Start, wobei mit Ausnahme der A-Junioren alle ihren Einstand in der neuen Saison gaben. Und das mit großem Erfolg: Sechs teilweise überdeutliche Siege standen lediglich ein Unentschieden und drei Niederlagen gegenüber.

Das A-Juniorenteam gewann sein Heimspiel gegen die SG Drelsdorf/Dörpum sicher und hoch verdient mit 6:1, nachdem es durch Treffer von Lars Nissen (2), Ricklef Christiansen und Max Greggersen aufgrund guter Leistung zur Pause bereits mit 4:1 vorn gelegen hatte.

Nach dem Seitenwechsel ließ die Mannschaft dann nach und versäumte es, weitere gute Chancen in Tore umzumünzen. Es gelangen aber immerhin noch das 5:1, das aus einem sicher von Ricklef Christiansen verwandelten Foulelfmeter resultierte, und das 6:1, das Tjorben Roeloffs erzielte.

Dem Team der B-Junioren gelang mit 15:0 ein Kantersieg gegen den TSV Klixbüll; der völlig überforderte Gegner lag bereits zur Halbzeitpause hoffnungslos mit 0:11 zurück. Den Torsegen teilten sich Frederique Touqui (5), David Bennet (4) und Mats Petersen (2) sowie Eric Heldt, Justin Obojiagbe, Simon Wamser und Raon Walder.

Den höchsten Sieg des Wochenendes mit 17:1 Toren fuhr die Mannschaft der C-Junioren ein; Gegner war hier auswärts die SG Langenhorn/Enge II. Die Föhrer spielten ihren Gegner in dieser Partie förmlich schwindelig, erspielten sich unzählige Torchancen, führten beim Seitenwechsel bereits mit 8:0 und hätten sogar noch höher gewinnen können. Am Treffersegen waren schließlich fast alle eingesetzten Spieler beteiligt.

Einen knappen, aber klar verdienten 4:3-Erfolg verbuchten die D-Junioren in ihrem Heimspiel gegen die SG LGV Obere Arlau. Im ersten Durchgang waren die Föhrer Jungen klar dominierend und führten nach dem ersten Durchgang verdient mit 2:0. Nach dem Seitenwechsel verlief die Partie durchweg ausgeglichen, in die FSV-Torschützenliste trugen sich Tim Luca Lange, Tim Franzmeier und Haron Hattat ein, zudem verschuldeten die Gäste ein Eigentor.

Eine der drei Niederlagen musste die E-Juniorenmannschaft mit 3:7 (0:3) zu Hause gegen die Vertretung des Husumer SV quittieren. Die Gäste aus der Stormstadt waren zwar besser, gewannen letztlich aber etwas zu hoch. Sie profitierten in erster Linie von kleinen individuellen Fehlern ihrer Gegner. Das FSV-Team zeigte erst in der Schlussphase sein wahres Können, wobei dieses auch dann zu seinen Treffern, erzielt von Jannik Berndt (2) und Lewe Clausen, kam.

Eine tolle Vorstellung zeigte auch die Mannschaft der F-Junioren bei der SG Ladelund/Achtrup. Nach schönen Kombinationen führten die Insulaner zur Halbzeitpause schon mit 5:0 und hatte am Ende völlig verdient mit 9:0 „den Sack zugemacht“. Die Torschützen waren Aaron Aulbach (3), Tibo Stauvermann (2), Nils Sievertsen, Riewert Wögens, Ken Freiberg und Noah Meyer-Schillhorn.

Schließlich verbuchten die Jüngsten der G-Junioren, von denen einige noch nie ein richtiges Wettspiel bestritten hatten, bei ihrem Turnierspieltag in Leck einen Sieg (6:0 gegen Frisia 03 Lindholm), ein Unentschieden (2:2 gegen TSV Süderlügum) und zwei Niederlagen (0:4 gegen SG LGV Obere Arlau und 1:3 gegen MTV Leck). Ihre Trainerin Annelie Hauschildt war mit den gezeigten Leistungen hoch zufrieden, vor allem im Hinblick auf den kämpferischen Einsatz. Als Torschützen notierte sie Noah Aulbach (5), Ocke Wögens (2) und Gendonis Selmonej im Spielbericht.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen