Gefahr im Föhrer Forst : Riesiges Loch im Insel-Wald – die kleinen Baumeister könnten verschüttet werden

Avatar_shz von 17. August 2020, 18:36 Uhr

shz+ Logo
Die Grube wurde sauber ausgehoben.

Die Grube wurde sauber ausgehoben.

Vermutlich haben spielende Kinder eine große Grube ausgehoben. Forstwirt Ole Sieck warnt vor den Tücken des Sandbodens.

Föhr | Forstwirt Ole Sieck kamen, als er die riesige Grube im Wald sah, gleich ungute Erinnerungen an das Unglück auf Amrum im Sommer 2012, als ein Urlauberjunge  in einem selbst gebuddelten Loch am Wittdüner Strand  vom Sand verschüttet wurde und erste Tage später tot geborgen werden konnte. So etwas, so fürchtet Sieck, könnte bei dem lockeren Sandboden im I...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen