zur Navigation springen
Insel-Bote

17. Oktober 2017 | 15:38 Uhr

Revue-Charakter und vier Oktaven

vom

shz.de von
erstellt am 25.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Amrum | Es war wieder einmal eine außergewöhnliche Show. Auch in diesem Jahr machte das Duo Schwarzblond mit seinem Programm "Schön aber giftig" auf der Insel Station. Hinter dem Künstlernamen stehen Monella Caspar und Benny Hiller, die schon seit einigen Jahren mit großen Erfolg auf Amrum auftreten.

Die beiden Berliner Originale präsentieren eine ganz eigene Art von "Glamour Pop Entertainment" und setzen Pop-Chansons mitreißend mit Gesang und Klavier in Szene. Es wurde geswingt, gerockt und melancholisch verzaubert - keine Gefühlsregung wurde ausgelassen.

Visuell umrahmt wurde das Ganze von Kostümen, die ausnahmslos von Monella Caspar entworfen wurden. Die schlüpfte auf der Bühne blitzschnell in verschiedene Rollen und ließ mit extravaganten Hutkreationen einen Hauch von Revuecharakter aufkommen.

Die originellen Songs der Show wurden ausnahmslos von Benny Hiller komponiert. Die meist deutschsprachigen Texte beleuchteten poetisch, augenzwinkernd oder skurril die unterschiedlichsten Lebenssituationen. Benny Hiller überzeugte dabei nicht nur am Klavier, sondern auch mit einer beeindruckenden Vier-Oktaven-Stimme.

Das Programm kam beim Amrumer Publikum derart gut an, dass das Konzert mit zahlreichen Zugaben aus früheren Schwarzblond-Programmen rund eine Stunde länger dauerte als ursprünglich geplant. "Die Stimmung war einfach großartig", freuten sich Caspar und Hiller nach der Show. Beide stellten sich dem "Smalltalk" mit dem Publikum und signierten CDs, DVDs und Autogrammkarten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen