zur Navigation springen

Tradition auf Amrum : Rennen für den guten Zweck

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Der Muko-Lauf startet am Sonnabend zum 13. Mal. Der Erlös kommt Mukoviszidose-Patienten zugute.

shz.de von
erstellt am 11.Mai.2016 | 08:00 Uhr

Am Pfingstsonnabend, 14. Mai, startet der 13. Amrumer Mukolauf – ein Spendenlauf zugunsten des Mukovsizidose-Vereins. Angeboten werden drei Strecken. Die „Kleine Runde von 4,5 Kilometern“ geht vom Startpunkt an der Fachklinik Satteldüne über Süddorf an den Kniepsand. Die „halbe Inselrunde“ ist 13,5 Kilometer lang und führt Läufer und Walker über die Südspitze der Insel Amrum und zurück am Watt entlang. „Einmal um die Insel“ – das sind 26,5 Kilometer von Nebel bis kurz vor Ban Horn, eine Strecke, die unvergessliche Eindrücke hinterlässt, aber auch eine Herausforderung darstellt. Insbesondere bei starkem Wind werden Kondition und Ausdauer gefragt sein. Deshalb hofft die Regionalgruppe Amrum des Mukoviszidose-Vereins, dass die Wetterfrösche sich irren, die für den Sonnabend Regen und starken Nordwestwind vorhersagen.

Das Besondere an diesem Lauf ist, dass stets auch viele Menschen anreisen, die selbst von der unheilbaren Stoffwechselkrankheit Mukoviszidose betroffen sind. Sie laufen mit oder feuern all diejenigen an, die durch ihren Lauf dazu beitragen, dass die zu den seltenen Krankheiten gehörende Erbkrankheit in ganz Deutschland ein kleines Stück bekannter wird. Und so kann jeder Läufer Gutes tun, indem er sich Sponsoren für seine Teilnahme sucht. Die gesammelten Spenden sollen durch die Finanzierung von Amrum-Aufenthalten sowie die Anschaffung von Therapiegeräten und E-Bikes das therapeutisch aufwendige Leben von Mukoviszidose-Patienten erleichtern helfen.

In diesem Jahr wird es einen besonderen Teilnehmer am Amrumer Mukolauf geben: Roman Schultes ist am 2. Mai im ostwestfälischen Langenberg gestartet und legt die enorme Strecke von 571 Kilometern bis nach Amrum zu Fuß zurück, um dann seine persönliche Herausforderung mit der „Kleinen Runde“ zu krönen.

Auch eine Läufergruppe der Inselfeuerwehren wird dabei sein – in voller Montur mit Atemschutzgeräten ausgerüstet wollen die Blaujacken mitlaufen und auf die Wichtigkeit der Feuerwehren aufmerksam machen. Gleichzeitig werden sie am eigenen Leib spüren, wie es den Mukoviszidose-Patienten mit geringer Lungenfunktion gehen kann, wenn die Luft für sie auch ohne Atemmaske im Alltag knapp wird.

Für das bunte Rahmenprogramm am Sonnabend auf der Wiese vor der Fachklinik Satteldüne sorgt das Pfingstevent mit vielerlei bunten Attraktionen.

Starten dürfen die Läufer und Walker für die halbe und ganze Inselumrundung um 12.30 Uhr, um 12.45 Uhr fällt dann der Startschuss für die kleine Runde. Anmeldungen sind möglich unter unter www. amrumer-mukolauf.de oder noch kurzfristig vor Ort sowie am Vortag bei der Ausgabe der Startunterlagen am Mühlenstadion von 14 bis 17 Uhr. Auch dieses Jahr bleibt die Farbe der Läufershirts bis dahin streng geheim.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen