zur Navigation springen

Camerata Vivaldi : Reise in die Zeit des Barock

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Das europäische Kammerorchester begeisterte das Publikum auch bei seinem 15. Konzert auf Amrum. Zwischen den Stücken bekamen die Besucher kleine Erläuterungen und Anekdoten geboten.

Bereits zum 15. Mal gastierte das Kammerensemble „Camerata Vivaldi“ auf Amrum und begeisterte die Zuhörer im Norddorfer Gemeindehaus. Monika Grabowska (Violine solo), Dorottya Ujlaky (Violine), Alexander Kiss (Viola), Judith Huba-Schimanowski (Violoncello), Olga Persits (Cembalo) und George Buddrus (Trompete) nahmen das Amrumer Publikum mit auf eine Zeitreise in das Barock. Passend zur Musik der damaligen Zeit waren die Musiker in historisch nachempfundene Kostüme aus dieser Zeit gekleidet.

Auf dem Programm standen Werke von Georg Philipp Telemann (Suite D-Dur „La Tromba“), Johann Bernhard Bach, einem Cousin von Johann Sebastian Bach, (Orchestersuite g-Moll), Wolfgang Amadeus Mozart (Divertimento F-Dur) und Antonio Vivaldi („Der Herbst“ aus „Die vier Jahreszeiten“ sowie Concerto a-Moll Op. 3 Nr.8). Zwischen den Stücken bekamen die Besucher von Monika Grabowska kleine Erläuterungen und so manche Anekdote geboten. Sie bedankten sich mit donnerndem Applaus für einen wunderschönen Abend.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen