standpunkt : Punktlandung

Zum vierten Mal präsentiert der Verein Föhrer Blickwinkel den Literatursommer Föhr. Und der hat seinen Namen in diesem Jahr wahrlich verdient.

von
06. Mai 2014, 08:00 Uhr

Zum vierten Mal präsentiert der Verein Föhrer Blickwinkel den Literatursommer Föhr. Und der hat seinen Namen in diesem Jahr wahrlich verdient: Noch nie stand die Insel derart im Mittelpunkt. Vertreten sind gebürtige Föhrer ebenso wie Neu- und ehemalige Insulaner. Und – immerhin – eine Geschichte spielt auf der grünen Insel. Das tut auch der Roman von Jörg Thiessen, der mit seinem Erstlingswerk eine Punktlandung hinlegte und ganz nebenbei Einblicke in das aus nordfriesischer Sicht nur spärlich belegte 17. Jahrhundert bietet. Fortsetzung nicht ausgeschlossen, erklärte der Autor: Die Verantwortlichen des Vereins Föhrer Blickwinkel werden es gern hören.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen