Fußball : Punkteteilung zum Auftakt

Die neue Saison hat begonnen. Beide Männerteams des FSV starteten mit einem Unentschieden.

shz.de von
14. August 2018, 07:30 Uhr

Für beide Männermannschaften des FSV begann am Sonnabend die Punktspielsaison, und beide starteten mit einer Punkteteilung. Die „Erste“ trennte sich zuhause vom SV Frisia 03 Risum-Lindholm II mit 2:2, das Spiel der „Zweiten“ bei Team Sylt endete 4:4.

Auf dem Wyker Helu - Platz standen sich zwei der stärksten Mannschaften der Kreisklasse A gegenüber. Die lieferten sich dann auch ein packendes Gefecht auf beachtlichem Niveau, in dem weder Schnelligkeit noch kämpferischer Einsatz, noch Spielwitz, noch Spannung zu kurz kamen. Dabei hatte die Partie mit einem Schock für die Föhrer Fans begonnen, denn bereits in der dritten Spielminute war ihre Mannschaft mit 0:1 in Rückstand geraten, nachdem die Wyker Abwehr völlig konfus agiert hatte. Kurz vor der Pause gab es dann eine Riesenchance, den Ausgleich zu erzielen. Sezent Nedzhib war völlig frei zum Abschluss gekommen, scheiterte aber an einer Blitzreaktion des gegnerischen Schlussmannes.


Abwehr reagiert konfus

Der zweite Durchgang begann dann wie der erste mit einem Torerfolg des Gegners. Und wieder war die Abwehr des FSV irgendwie nicht im Bilde. Doch Sezent Nedzhib glückte in der 67. Minute der Anschlusstreffer, und in der Nachspielzeit kamen die Wyker durch Tarek Bender, der eine Freistoßvorlage von Ole Jensen sicher verwandelte, noch zum Ausgleich.

Für den FSV spielten Jörn Majchczack; Jacob Riewerts, Christian Baumann, Christian Wohld, Ole Jensen, Teetje Zierke, Steve Kurowski, Tarek Bender, Gunnar Clausen, Sezent Nedzhib und Kenneth Jordt, später wurden noch Simon Christiansen, Malte Lorenzen, Mats Diedrichsen und Morten Mollenhauer eingewechselt.

Ähnlich spannend verlief die Kreisklasse-B-Begegnung auf Sylt, in der der FSV ebenfalls – in der sechsten Minute – einen frühen Rückstand zu verarbeiten hatte. Durch einen Treffer von Wögen Zierke wurde sofort der Ausgleich erzielt. Das 1:1 hatte aber nur zwei Minuten Bestand, denn in der neunten Minute gingen die Gastgeber erneut in Führung und konnten diese dann sogar in der 31. Minute auf 3:1 ausbauen. Mit einem Doppelschlag in der 61. und der 63. Minute, bei dem Lennart Küßner und Früdd Nickelsen trafen, schafften die Föhrer dann den verdienten Ausgleich zum 3:3, gerieten in der 79. Minute aber noch einmal in Rückstand. Das 4:4 schoss Lennart Küßner zwei Minuten vor dem Abpfiff.

Es spielten Finn Nissen; Bahne Kluge, Sören Nissen, Tjorben Peters, Mats Andresen, Früdd Nickelsen, Justin Obojiagbe, Jannik Kluge, Lennart Küßner, Gerret Arfsten, Wögen Zierke und Coach Matthias Will, der sich selbst im Verlaufe der Partie einwechselte.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen