zur Navigation springen

Freisprechung : Prüfung bestanden: Fünf neue Gesellen im Bauhandwerk

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Zwei junge Zimmerer, zwei Maurer und eine Maurerin haben ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen. Im neuen Ausbildungsjahr gibt es noch freie Stellen.

shz.de von
erstellt am 05.Sep.2013 | 12:00 Uhr

„Das wichtigste vorneweg: Alle Kandidaten haben die Prüfung bestanden“. Mit diesen Worten eröffnete der neue Obermeister der Bauinnung Föhr-Amrum, Hark Martensen aus Oldsum, die feierliche Freisprechung der Gesellen im Wyker „Strandhotel“. Nachdem sie den theoretischen Teil der Gesellenprüfung bereits an der Berufsschule abgelegt hatten, waren am Morgen fünf Kandidaten zur praktischen Gesellenprüfung und ein Kandidat zur praktischen Zwischenprüfung angetreten.

Für die Maurerprüfung hatten Peter Clausen, für die Zimmerer-Prüfung Hauke Koller jeweils ihre Montagehallen zur Verfügung gestellt, das Prüfungsmaterial war von zwei Baumärkten gestiftet worden. Die Zimmerer hatten ein Hauptdach mit Anbau zu errichten, für die Maurer war die Prüfungsaufgabe ein zweischaliges Mauerwerk als Gebäude-Ecke mit eingebauter Hangsperrung zu erstellen. Unter den fachkundigen Augen der Prüfungskommission hatten die Kandidaten fünf Stunden lang Zeit, die Gewerke zu planen und auszuführen.

„Obwohl ich mich gut vorbereitet hatte, war die Prüfungssituation sehr viel Stress. Ich bin froh, dass alles vorbei ist“, sagte Frauke Blome, die mit den besten Prüfungsnoten an diesem Tag bewies, dass im Maurerhandwerk auch Frauen sehr erfolgreich sein können.

Dann überreichte Hark Martensen feierlich die Gesellenbriefe und führte im Namen der Bauinnung die Freisprechung für die beiden neuen Zimmerer-Gesellen Morten Brodersen (Zimmerei Olaf Isemann, Nebel) und Jan-Niklas Jacobs (Zimmerei Sönke Hinrichsen, Midlum) sowie die drei Maurer-Gesellen Frauke Blome (Maus Bau GmbH, Nebel), Tarek Bender (Borgsumer Baugeschäft) und Mats Diedrichsen (Wrixum Bau) durch. Tarek Pergande erhielt das Zeugnis für die erfolgreich bestandene Zimmerer-Zwischenprüfung.

Abschließend wünschte Hark Martensen allen ein erfolgreiches Berufsleben und wies darauf hin, dass in den 17 Baubetrieben auf Föhr und Amrum auch für das laufende Ausbildungsjahr noch Ausbildungsplätze zur Verfügung stehen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert