Föhrer Golf-Club : Premieren-Turnier auf 27 Bahnen

Zufriedene Gesichter: Spieler auf dem Weg zum Abschlag.
Zufriedene Gesichter: Spieler auf dem Weg zum Abschlag.

Mammutprojekt in Nieblum: Mit zwölf neuen Bahnen ist die vor sechs Jahren begonnene Erweiterung des Geländes abgeschlossen.

Avatar_shz von
04. Juni 2015, 15:15 Uhr

Die Mitglieder des Föhrer Golf-Clubs waren in Feierlaune: Nach eineinhalb Jahren der Vorbereitungs- und Bauzeit wurden die 27 Bahnen auf dem Klub-Gelände wiedereröffnet. Die erste Gruppe ging bereits um 8 Uhr morgens an den neuen Abschlägen an den Start. Bevor die zweite Gruppe mittags ihre Schläger schwang, richtete Präsident Dr. Joachim Schweim ein Grußwort an alle Teilnehmer.

Das Rahmenprogramm konnte sich mit verschiedenen „Golf Challenges“ auf der Driving-Range, einer großen Tombola und mitreißender südamerikanischer Live-Musik sehen und hören lassen. Das Premieren-Turnier auf den neuen rot-gelben Bahnen wurde als Vierer mit Auswahl Drive ausgespielt. Als Brutto- (33 Punkte) und Nettosieger (41) schrieb sich das Föhrer Team Henning Hinz und Finn Weiße in die Bücher ein.

Abschließend ließen Teilnehmer und geladene Gäste – unter ihnen der Geschäftsführer des Landesgolfverbandes Schleswig-Holstein, Wolfgang Hens, der frühere Präsident des Föhrer Klubs, Peter Pahlke, sowie Mitglieder befreundeter Vereine – den Tag ausklingen. Joachim Schweim ließ den Umbau noch einmal Revue passieren, für den die Mitglieder fast ein Drittel der Investitionssumme gespendet hatten. Die Arbeiten hatten mit der Erweiterung auf 27 Bahnen im Jahr 2009 begonnen und wurden nun mit den zwölf neuen Bahnen von dem Golfplatzarchitekten Christian Althaus abgeschlossen. Althaus selbst stellte das Konzept „Wasser, Düne, Sandbrache“ des neuen Teils vor und bedankte sich beim Golf-Club Föhr, dass er fast jede „Freiheit hatte, sich mit seinen Ideen hier verwirklichen zu können“.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen