In der Ferring-Stiftung : Premiere für ein neues Föhr-Lexikon

Die Ferring-Stiftung in Alkersum.
Die Ferring-Stiftung in Alkersum.

Harry Kunz und Professor Dr. Thomas Steensen haben alles Wissenswerte über die Insel zusammengetragen. Das Buch wird heute in Alkersum präsentiert.

psz_300.jpg von
21. November 2013, 19:32 Uhr

Ein neues Föhr-Lexikon wird am heutigen Freitag, 22. November, um 14 Uhr in der Alkersumer Ferring-Stiftung präsentiert. Ein Nachschlagewerk, in dem die Autoren Harry Kunz und Professor Dr. Thomas Steensen vom Nordfriisk Instituut in Bredstedt alles über die „Grüne Insel“ im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer vermitteln wollen.

Ob die kilometerlangen Sandstrände oder die reichhaltige Natur, das Leben der Kommandeure und Kapitäne in Zeiten des Walfangs und der Handelsschifffahrt, sprechende Grabsteine auf den Friedhöfen, stattliche Häuser im friesischen Baustil oder imposante Inselkirchen: In mehr als 800 Artikeln liefert das Werk Wissenswertes über Föhr – die Insel der Seefahrer. Und mit zahlreichen Abbildungen, Karten und Grafiken lädt es auch einfach zum Schmökern ein.

Harry Kunz ist als Diplom-Soziologe mit dem Projekt „Wegweiser zu den Quellen der Landeswirtschaftsgeschichte Schleswig-Holsteins“ am Nordfriisk Instituut beschäftigt, Professor Thomas Steensen ist seit 1987 Leiter und seit 1992 Direktor des Einrichtung in Bredstedt und seit 1999 Honorarprofessor an der Universität Flensburg. Sein Forschungsschwerpunkt ist die Geschichte und Kultur Nordfrieslands.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen