Pokal geklaut : Preis wurde nach Wyk nachgeliefert

Wolfgang Jo Huschert überreichte die  Auszeichnung an  Tourismus-Chef Armin Korok, Sandra Lessau und die für die Seite verantwortliche FTG-Mitarbeiterin Catherin Stahmer (von rechts).
Wolfgang Jo Huschert überreichte die Auszeichnung an Tourismus-Chef Armin Korok, Sandra Lessau und die für die Seite verantwortliche FTG-Mitarbeiterin Catherin Stahmer (von rechts).

Bereits im März war die Tourismus GmbH für ihren Internet-Auftritt mit dem „Goldenen Stadttor“ ausgezeichnet worden. Erst jetzt konnte die Trophäe in Empfang genommen werden.

von
13. April 2014, 11:00 Uhr

Im März war die Startseite des Internetauftritts www.foehr.de der Föhr Tourismus Gmbh (FTG) auf der Internationalen Tourismusbörse (ITB) in Berlin mit dem begehrten „Tourism Media Award – Das Goldene Stadttor“ ausgezeichnet worden. Doch den Preis konnte Marketingleiterin Sandra Lessau seinerzeit nicht mit auf die Insel nehmen, sie musste sich mit einer Urkunde begnügen.

Das für Föhr bestimmte „Stadttor“ war nämlich, zusammen mit 14 weiteren der international begehrten Trophäen, aus einem Lagerraum auf dem Messegelände geklaut worden. Jetzt ist das „Stadttor“ auf der Insel gelandet. Wolfgang Jo Huschert, Vorstandsvorsitzender des Bundesverbandes der Deutschen Film- und AV-Produzenten, hat die Auszeichnung selbst nach Föhr gebracht und an Tourismus-Chef Armin Korok, Sandra Lessau und die für die Seite verantwortliche FTG-Mitarbeiterin Catherin Stahmer überreicht.

Huschert besitzt eine Ferienwohnung auf Amrum und hat einen Tagesausflug auf die Nachbarinsel zur Preisübergabe genutzt. „Die Diebe haben wohl gedacht, dass die Dinger aus massivem Gold sind“, meinte er schmunzelnd, als er den dezent vergoldeten Pokal im Wyker Reederei-Gebäude auspackte.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen