zur Navigation springen

Brandstiftung auf Föhr vermutet : Polizei sucht Zeugen

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Am 23. April dieses Jahres, gegen 3 Uhr, brannte in der Dörpstraat 17 in Oevenum ein unbewohntes Haus nieder.

shz.de von
erstellt am 06.Jun.2017 | 20:00 Uhr

Am 23. April dieses Jahres, gegen 3 Uhr, brannte in der Dörpstraat 17 in Oevenum ein unbewohntes Haus. Trotz des Großeinsatzes der Feuerwehren erlitt das ältere Gebäude durch das Feuer einen wirtschaftlichen Totalschaden. Direkt nach dem Brand hatte die Kriminalpolizei Niebüll die Ermittlungen hinsichtlich der Brandursache aufgenommen.

Wie die Polizei nun mitteilt, besteht nach der Brandstellenuntersuchung und einer Überprüfung des Brandschutts durch das Landeskriminalamt Kiel derzeit der Verdacht, dass das Feuer durch Brandstiftung entstanden sein dürfte.

Die Kriminalpolizei Niebüll hofft jetzt auf Hinweise aus der Bevölkerung: Wer hat in der Brandnacht oder in den Tagen und Nächten vor dem Brand Personen in dem jetzt abgebrannten Haus oder auf dem Grundstück oder sonst Verdächtiges beobachtet? Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Niebüll unter ✆04661/40110 entgegen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen