Standpunkt : Pflichtgefühl

von
02. März 2015, 12:15 Uhr

Sechs Jahre lang hat Dietmar Hansen die Feuerwehr mit Erfolg geführt, hat viele Stunden seiner Freizeit für den Brandschutz und damit für die Sicherheit der Bewohner des Ortes geopfert. Ein beispielhaftes Engagement, das immer weniger selbstverständlich ist, wie sich jetzt auch in Wittdün zeigte, als Hansen einen Nachfolger suchte. Unter 22 Feuerwehrleuten war keiner bereit, in die Fußstapfen des Chefs zu treten. Dass der Wehrführer sich in dieser Situation bereit erklärt hat, weiter zu machen, zeugt von großem Pflicht- und Verantwortungsbewusstsein.

Nun bleiben der Feuerwehr sechs Jahre Zeit, einen Nachfolger für Hansen zu motivieren und, jemanden zu finden, der Bereit ist, Verantwortung für seine Mitmenschen zu übernehmen – damit die Wittdüner sich auch in Zukunft sicher fühlen können.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen