Petrus war den Wykern gnädig

Der Nikolaus durfte am 6. Dezember natürlich nicht fehlen.
Foto:
Der Nikolaus durfte am 6. Dezember natürlich nicht fehlen.

Weihnachtsstimmung zwischen den Vitrinen: Bildnachlese von Petra Kölschbach

von
08. Dezember 2015, 00:32 Uhr

Zwar stürmte es das ganze Wochenende, doch Petrus war den Organisatoren des Adventsmarkts im Wyker Friesenmuseum trotzdem gnädig. Denn es blieb weitgehend trocken, so dass einem ausgedehnten Marktbummel an beiden Tagen nichts im Wege stand. Und so strömten die Insulaner in Scharen auf das Museumsgelände.

Die auswärtigen Standbetreiber waren vorsichtshalber bereits am Vorabend angereist. Doch das wäre gar nicht nötig gewesen, denn auch die Fähren fuhren trotz des Windes planmäßig. Und so waren auch in diesem Jahr wieder etliche Tagesgäste zum stimmungsvollen Wyker Adventsmarkt gekommen.

Dort gab es wieder viel zu schauen und zu kaufen und für besinnlich-vorweihnachtliche Atmosphäre sorgte nicht nur der Nikolaus, der am Sonntag ständig von Kindern umringt war. Auch der Föhrer Holz- und Blechbläsernachwuchs war da und stimmte mit Weihnachtsliedern auf die bevorstehenden Festtage ein.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen