Grosses Fest für die Kleinen : Paradiesvogel sorgt für beste Stimmung

Ein buntes Fabelwesen bringt Schwung in den langweiligen Rabenhaufen: Kinder und Zuschauer hatten einen Heidenspaß.
Foto:
Ein buntes Fabelwesen bringt Schwung in den langweiligen Rabenhaufen: Kinder und Zuschauer hatten einen Heidenspaß.

Gute Laune beim Sommerfest des Awo-Kindergartens: Das Wetter spielte mit und der Nachwuchs präsentierte eine Theateraufführung.

shz.de von
01. Juli 2015, 20:30 Uhr

„Die Atmosphäre stimmt, es ist wieder sehr gemütlich hier“, meinte eine junge Mutter zu einer anderen. Für das Sommerfest des Kindergartens der Arbeiterwohlfahrt (Awo) hätte das Wetter nicht besser sein können. Entgegen aller Prognosen gab es keinen Regen, nur ganz zum Schluss ein paar Tröpfchen. Es war fast ein Volksfest, so viele Interessierte, Eltern, Omas, Opas und Kinder waren an den Rugstieg gekommen. Auch viele Ehemalige waren dabei.

Ob es ums Schminken ging – teilweise waren die lieben Kleinen danach kaum wiederzuerkennen – oder um Fische angeln, Seifenblasen herstellen oder sich an den kreativen Tischen probieren, an Aktivitäten gab es genug Auswahl.

Den Höhepunkt des Nachmittages bildete eine kleine Theateraufführung der Kindergartenkinder. Wochenlang hatten die Leiterin Maren Weinbrandt und ihre Kolleginnen mit den Kindern das Stück eingeübt. Nach dem Buch „Der Paradiesvogel“ von Marcus Pfister stellten die Kinder Raben dar, die gelangweilt auf ihren Ästen sitzen und nichts mit sich anzufangen wissen. „Hier passiert nie etwas“, krächzt einer, und ein anderer meint, „hier wird auch nie etwas passieren“. Doch plötzlich schrammt etwas an ihnen vorbei und landet auf dem Boden. Ein bunter Vogel, wie ihn die Raben noch nie gesehen haben. „Ein richtiger Paradiesvogel“, stellen sie fest. Und dieses Fabelwesen bringt Schwung in den trübsinnigen Rabenhaufen. Es animiert die Vogelschar, zu tanzen und zu singen. Und die Raben, die ja nur krächzen können, sind plötzlich, ermuntert von dem bunten Vogel, in der Lage, einen „Rap“ zu krächzen. Es wird richtig lustig und alle sind begeistert. „Man kann nicht einfach nur warten und hoffen, dass etwas passiert, man muss sein Glück selber in die Krallen nehmen“ – nach diesen Worten flattert der Paradiesvogel davon und hinterlässt eine muntere und jetzt sehr lebendige Rabenschar.

Das kleine Theaterstück fand viel Gefallen bei den Besuchern und die kleinen Darsteller wurden mit großem Applaus bedacht.

„Dieses Sommerfest war wieder ein vollger Erfolg“, stellten die Erzieherinnen des Awo-Kindergartens am Ende zufrieden fest.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen