Ort der inneren Einkehr wird eingeweiht

Ein Dalben als Symbol, verziert mit Schmetterlingen, dem bundesweiten Zeichen der Verwaisten Eltern.
1 von 2
Ein Dalben als Symbol, verziert mit Schmetterlingen, dem bundesweiten Zeichen der Verwaisten Eltern.

von
24. April 2015, 12:00 Uhr

Gäste von der Insel und dem Festland sind dabei, wenn morgen die Gedenkstätte „Himmelsbäume Föhr“ im Waldstück nördlich der Löwenhöhle eingeweiht wird. Verwaiste Eltern bekommen hier die Möglichkeit, in Gedenken an ihr verstorbenes Kind einen Baum zu pflanzen und somit einen Ort des Austausches und der inneren Einkehr zu schaffen.

Ihr Kommen haben Schleswig-Holsteins Sozialministerin Kristin Alheit sowie Karin Grabenhorst vom Bundesverband und Anja Heitmann-Floor vom Landesverband „Verwaiste Eltern und Geschwister“ angkündigt. Grußworte halten darüber hinaus die Initiatorin Brigitte Wulf und Wyks Bürgermeister Paul Raffelhüschen und auch betroffene Eltern und Geschwister kommen zu Wort. Musikalisch wird die Veranstaltung, die um 11.30 Uhr beginnt, von den „Feer Ladies“ umrahmt.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen