Neue Zugverbindung : Ohne Umsteigen von Sylt nach Köln

Die Bahngesellschaft hat ihr Angebot erweitert.
Die Bahngesellschaft hat ihr Angebot erweitert.

Kooperation von Hamburg-Köln-Express (HKX) und der Nord-Ostsee-Bahn (NOB): Das Angebot soll eine Alternative zum Fliegen sein.

shz.de von
30. Juni 2014, 17:00 Uhr

Wer ohne Umsteigen mit der Bahn von Köln nach Sylt und zurück fahren möchte, hat dazu seit dem vergangenen Freitag die Chance. Seitdem gibt es mit dem Hamburg-Köln-Express (HKX) und der Nord-Ostsee-Bahn (NOB) eine durchgehende Verbindung von der Domstadt am Rhein auf die Insel Sylt. Zukünftig verkehren von Freitag bis Sonntag fünf umsteigefreie Verbindungen zwischen den beiden Endbahnhöfen.

„Wir freuen uns sehr, dass wir einen erfolgreichen Start hingelegt haben und hoffen, dass möglichst viele neue Kunden das ‚Rhein-Sylt‘-Angebot nutzen werden“, so die Geschäftsführerin der NOB, Martina Sandow. „Egal ob die Rheinländer den Norden mit seinen Inseln und Halligen besuchen oder aber die Norddeutschen einen Wochenend-Trip ins Rheinland unternehmen möchten – das neue Angebot ist definitiv eine günstige und umweltfreundliche Alternative zum Auto und Flugzeug“, ist sie überzeugt. Neben dem Umweltschutz profitiere auch der Tourismus in Schleswig-Holstein von dieser neuen Direktverbindung.

„Die Nord-Ostsee-Bahn als zuverlässiges und innovatives Eisenbahnunternehmen aus der Region sorgt mit diesem für Schleswig-Holstein wichtigen und attraktiven Zug-Projekt für eine weitere Attraktivitätssteigerung des hiesigen Tourismus“, so Reinhard Meyer, Minister für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Technologie des Landes Schleswig-Holstein. Jeder zusätzliche Gast aus dem In-und Ausland sorge nicht nur für eine noch bessere Auslastung der Bettenbuchungen, sondern auch für den Erhalt der regionalen Arbeitsplätze, so Meyer weiter.

Bei 23 weiteren Zugverbindungen ist in Hamburg-Altona vor der Weiterfahrt in Richtung Sylt oder Köln ein Umstieg zwischen HKX und NOB notwendig. Die Fahrzeiten sowohl der durchfahrenden Züge als auch der Umsteigeverbindungen von HKX und NOB sind allerdings einige Minuten länger als Intercity-Verbindungen der DB Fernverkehr AG.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen