zur Navigation springen

Wyker Turnerbund : Nur ein Sieg zum Saison-Auftakt

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Die Floorball-Saison 2014/15 in Schleswig-Holstein hat begonnen und auch die U 13- und U 15-Spieler des WTB bestritten ihre ersten Spiele. Dabei stand der Start der Wyker U 15 unter keinem guten Stern.

shz.de von
erstellt am 01.Okt.2014 | 21:00 Uhr

Die Floorball-Saison 2014/15 in Schleswig-Holstein hat begonnen und auch die U 13- und U 15-Spieler des Wyker TB bestritten ihre ersten Spiele.

Dabei stand der Start der Wyker U 15 unter keinem guten Stern. Zu viele Spieler hatten sich krankheits- oder verletzungsbedingt abgemeldet, so dass die Mannschaft die Begegnung in Elmshorn absagen und dem Gegner die Punkte kampflos überlassen musste.

Auch die U 13 hatte einen verletzungsbedingten Ausfall zu beklagen. Mit Finn Deterding stand der etatmäßige Torhüter für die Spiele gegen Tetenbüll und Neuwittenbeck nicht zur Verfügung. Die Vertretung des Keepers übernahm Geske Zierke. Die hatte auf dieser Position noch keine Spielerfahrung, konnte aber mit einigen guten Aktionen Gegentreffer verhindern.

Im ersten Saisonspiel hieß der Gegner TSV Tetenbüll. Das Team von Trainer Michael Cornils fand gut ins Spiel, musste jedoch bereits nach drei Minuten den ersten Gegentreffer hinnehmen. Zwar konnte man immer wieder einen Rückstand ausgleichen, lag aber zur Halbzeit mit 3:4 zurück.

Im zweiten Spielabschnitt hatten sich die Wyker besser auf die Gegenspieler eingestellt, die keinen weiteren Gegentreffer zuließen. Zwei Tore von Tane Peterzumplasse sorgten in dem spannenden Spiel schließlich für die Entscheidung zugunsten der Wyker Mannschaft.

In der zweiten Begegnung gegen den TSV Neuwittenbek war das spielstärkste Team der Liga der Gegner. Die Neuwittenbeker waren den um zwei Jahre jüngeren Wykern körperlich deutlich überlegen. Anfangs war hiervon nichts zu spüren, auch wenn man zunächst in Rückstand geriet. Nachdem Titus Oldenburg seinen Mitspieler Simon Eschel Peters zweimal sehr gut freigespielt hatte, stand es überraschend 2:1 für die jungen Wyker. In der weiterhin abwechslungsreichen Partie hieß es zur Pause 3:4 aus WTB-Sicht.

In der Folge wurden die Neuwittenbeker immer stärker und das Cornils-Team konnte dem Druck nicht lange standhalten. Binnen einer Minute erzielten die Neuwittenbeker drei Treffer und hatten fortan keine Mühe mehr. Aus den wenigen sich bietenden Chancen wurde kein eigener Treffer mehr erzielt und am Ende hieß es 11:4 für Neuwittenbek.

Für den WTB spielten: Geske Zierke, Benne Rethwisch, Tane Peterzumplasse, Titus Oldenburg, Tim Schäfer, Simon Eschel Peters, Kalle Stauvermann, und Leon Karats.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen