zur Navigation springen
Insel-Bote

23. Oktober 2017 | 01:26 Uhr

fsv wyk : Niederlage in der Nachspielzeit

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Die zweiten Herren verloren am vergangenen Spieltag ihre Begegnung auswärts gegen die SG Langenhorn/Enge IV recht unglücklich mit 2:3, wobei der Siegtreffer für die Gastgeber nach der regulären Spielzeit fiel.

Die zweite Herrenmannschaft des FSV Wyk verlor am vergangenen Spieltag ihre Begegnung auswärts gegen die SG Langenhorn/Enge IV recht unglücklich mit 2:3 Toren, wobei der Siegtreffer für die Gastgeber erst in der Nachspielzeit fiel.

Obwohl sich die Insulaner über die gesamte Spielzeit als ebenbürtiger Gegner präsentierten, haderten sie einmal mehr mit dem Manko der mangelhaften Chancenverwertung.

Folgerichtig ging es mit einem 0:2-Rückstand in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel konnte das Team nicht nur durch Robert Schuhknecht in der 67. Minute den Anschlusstreffer, sondern in der 88. Minute durch ein sehenswertes Freistoßtor von Olaf Jensen auch noch den mehr als verdienten Ausgleich erzielen.

Mit einer Punkteteilung hätten die Wyker leben können und ein Unentschieden wäre auch leistungsgerecht gewesen. In der 94. Minute jedoch sorgte ein umstrittener Freistoß, dessen Ausführung zudem nicht ganz regelkonform war, dafür, dass die Gerstandt-Schützlinge die Heimreise ohne Zählbares antreten mussten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen