zur Navigation springen

Schwierige Kandidaten-Suche : Neustart für den Sozialverband

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

In der Mitgliederversammlung wurde eine neue Führungsriege gewählt. Zahlreiche Ehrungen für langjährige Mitglieder.

shz.de von
erstellt am 19.Feb.2016 | 10:00 Uhr

Würde es gelingen, einen neuen Vorstand auf die Beine zu stellen und so die Eigenständigkeit des Ortsvereins zu erhalten? Diese Frage bewegte die Mitglieder des Sozialverbandes Deutschland (SoVD) bei ihrer Mitgliederversammlung. Denn der Vorsitzende Gerhard Mommsen hatte sich bereits vor einigen Monaten zurückgezogen, der Ortsverband wurde seither wieder kommissarisch von seiner langjährigen Chefin Traute Diekmann geleitet. Die wollte, nachdem sie sich 30 Jahre im SoVD-Vorstand engagiert hatte, das Amt aus Altersgründen gerne loswerden. Ein schriftlicher Appell im Vorfeld der Versammlung an die Mitglieder, sich für einen Vorstandsposten zu bewerben, hatte keinen Erfolg. Und so war der Kreisvorsitzende Hans-Christian Albertsen gefragt, dessen Überredungskünste bei der Versammlung denn auch fruchteten. „Mit viel Geschick und Gespür hat der Kreisvorsitzende einen neuen Vorstand auf die Beine gestellt“, freute sich Traute Diekmann. Der setzt sich künftig aus der Vorsitzenden Hannelore Zimmermann, ihrer Stellvertreterin Ute Hauser, Schatzmeister Detlef Gonschor, der Frauenbeauftragten Sybille Wahala und Schriftführerin Heike Gonschor zusammen. Zu Beisitzern wurden Burgunde Schön, Ingeborg Doehring und Cornelia Cropp gewählt, Kassenprüfer wurden Gerd Jegminat, Annemarie Linneweber und Johann Jacobsen.

Traute Diekmann bedankte sich bei Hans-Christian Albertsen für diesen Kraftakt und bei den Gewählten „für den Mut, sich wählen zu lassen“. Sie versprach, das neue Leitungsteam zu unterstützen.

Begonnen hatte die Versammlung mit einem Bericht Albertsens über die Arbeit des Kreisverbandes, der sich im vergangenen Jahr wieder sehr erfolgreich für seine Mitglieder eingesetzt und für sie Nachzahlungen von fast 170  000 Euro erstritten habe. Er riet den Föhrer Mitgliedern dringend, sich bei Bedarf telefonische Beratungstermine geben zu lassen (✆  04841/772850). Aus der Versammlung kam der Wunsch, dass der Kreisverband auf Föhr und Amrum Sprechstunden anbieten möge.

Breiten Raum nahmen in der Versammlung die Ehrungen langjähriger Mitglieder ein. Klaus Emde gehört dem Sozialverband bereits seit 60 Jahren an. Seit 35 Jahren sind Christine Clasen, Käthe Theis und Helga Jensen dabei, 30 Jahre Karin Breckwoldt, Anni Schermer und Erika Clausen, 20 Jahre Marianne Krauledat, John Hagge, Hans-Peter Hansen und Helmut Klammer. Seit zehn Jahren gehören Martina Slawik-Schlue, Hans Georg Padubrins, Elisabeth und Adolf Fraemke sowie Sascha Tams dem SoVD an.

Nächster Termin für die Mitglieder ist die alljährliche Theaterfahrt nach Leck. Sie findet am 12. März statt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert