zur Navigation springen

Föhrer Volkshochschule : Neues und Bewährtes

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Im Wintersemester gibt es ein breit gefächertes Angebot. Neben Kursen und Einzelveranstaltungen stehen auch zwei Reisen auf dem Programm.

von
erstellt am 27.Okt.2014 | 15:15 Uhr

Ob Gesundheit und Bewegung, Kultur, Musik oder Kreatives: Die Föhrer Volkshochschule (VHS) hat auch für das diesjährige Wintersemester ein breit gefächertes Angebot zusammengestellt. Altbewährtes wechselt sich mit Neuem ab und Schwerpunkt, der sich durch alle Themenbereiche zieht, ist Großbritannien. Dass Bildungshungrige künftig einen besseren Überblick bekommen, betont die VHS-Vorsitzende Karima Meynköhn: „Einzelveranstaltungen erscheinen nun unter einer eigenen Rubrik und sind chronologisch aufgelistet.“

Ob Friesisch, Englisch, Dänisch oder Italienisch: Sprachkurse sind aus dem VHS-Programm nicht wegzudenken. Gleiches gilt für die musikalische Reihe, die Martin Bruchwitz seit einigen Jahren anbietet und in deren Mittelpunkt in diesem Semester Ludwig van Beethoven stehen wird. Und Bruno Heller, ehemaliger Leiter und Urgestein der Föhrer VHS, informiert an 15 Abenden über die Entwicklung der Filmgeschichte vom Stummfilm bis zur Gegenwart.

Im vergangenen Jahr gut angenommen und deshalb wieder vertreten ist die Reihe „Föhr erzählt“. In vier Veranstaltungen tragen Heinrich Heymann, Horst Knief, Usche Meuche und Hark-Ocke Hinrichsen Lebens- oder andere Geschichten vor. Weitere Vorträge hält die Reihe „Wissen macht klug“ bereit, in der Themen aus Gesellschaft, Politik, Kultur und Medizin aufbereitet werden. Der Informatiker Peter Buschhorn wird in zwei Veranstaltungen unter anderem zu dem Thema „Computer und Sicherheit im Internet“ referieren und England steht – passend zum Schwerpunkt – mit George Orwell, Alan Bennett oder George Bernhard Shaw auch einmal monatlich im „offenen Literaturkreis“ im Mittelpunkt.

Einen großen Raum nehmen wiederum die Themenbereiche Gesundheit und Bewegung ein. So ist Yoga – erstmals erweitert um ein Wochenend-Seminar „Hormon-Yoga“ – ebenso dabei wie Reiki, Tai-chi und Bogenschießen. Neu sind hier das Seminar „Chakren und Lebensthemen“ sowie diverse Tanz- und Fitnesskurse für Junge und Junggebliebene.

Der geringen Resonanz im vergangenen Jahr geschuldet, wurde der Bereich „Kreativität und Gestalten“ verschlankt. Wieder dabei sind die Nähwerkstatt mit Annelie Gerhard und das „Freie Malen“, neu aufgenommen wurde ein Fotografie-Workshop. Zudem wird anlässlich des „Jahres der kulturellen Bildung 2014“ in Schleswig-Holstein zur Weihnachtszeit eine Fotoausstellung in der Galerie im Reedereigebäude präsentiert. Gezeigt werden Bilder der 16-jährigen Schweizerin Noemi Hinzer, die die Insel Föhr aus ihrer ganz eigenen Sicht abgelichtet hat.

Viel Neues auch bei den Einzelveranstaltungen. So lockt die Reihe „English specials“ mit zahlreichen Angeboten, unter dem Titel „Männer an den Herd“ wird das Kochen nähergebracht und Weihnachts- oder andere Karten werden nach selbst erstellten Vorlagen gedruckt. Darüber hinaus sollen zwei Benefizveranstaltungen die Sanierung des Turmes der Boldixumer St.-Nicolai-Kirche unterstützen.

Ebenfalls zum diesjährigen Schwerpunkt passt die Reihe „Hands on Shakespeare“. In Filmen und Vorträgen dreht sich alles um den Dramatiker und den Höhepunkt bildet eine Reise in dessen Geburtsstadt Stratford-upon-Avon. Eine weitere VHS-Tour führt zu den „Gärten in Südengland“. Näheres über beide Reisen erfahren Fans des Königreiches am 13. Januar um 17 Uhr in der Galerie der Reederei.

Weitere Informationen zu den Kursen und jeweiligen Dozenten unter http://vhs.inselseiten.de.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen