Nach dem Dezember-Orkan : Neue Sand für die Amrumer Nordspitze

Am Strand wird gebaggert.
Am Strand wird gebaggert.

Vor Ban Horn werden 20 000 Kubikmeter Sand aufgeschüttet. So soll das Landschulheim vor einem Durchbruch geschützt werden.

shz.de von
23. Mai 2014, 15:00 Uhr

Neuer Sand für den gefährdeten Küstenabschnitt vor dem Landschulheim Ban Horn an der Amrumer Nordspitze: Drei Lastwagen, eine Raupe und ein Bagger sorgen derzeit mit 20 000 Kubikmetern Sand auf einer Länge von 350 Metern an der Dünenkante für eine Erhöhung. So soll der Sandverlust ausgeglichen werden, den der Orkan „Xaver“ diesem Küstenabschnitt im Dezember beschert hatte, und ein Durchbruch und damit die unmittelbare Gefährdung des Landschulheims bei künftigen Stürmen verhindert werden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen