Auf Amrum : Neue Attraktionen in Norddorf

Den Eiderenten wurde ein eigenes Diorama gewidmet.
1 von 3
Den Eiderenten wurde ein eigenes Diorama gewidmet.

Die naturkundliche Ausstellung im Naturzentrum des Öömrang Ferian, die über den Lebensraum Wattenmeer und seine Bewohner informiert, wurde um zwei neue Dioramen erweitert.

shz.de von
28. Mai 2015, 16:00 Uhr

Das Naturzentrum Amrum des Öömrang Ferian am Norddorfer Strandübergang ist um einige Attraktionen reicher geworden. Die naturkundliche Ausstellung, die über den Lebensraum Wattenmeer und seine Bewohner informiert, wurde um zwei neue Dioramen erweitert.

Eines dieser Dioramen zeigt die sogenannten „Top Five des Wattenmeers“. Ähnlich den Top Five Afrikas (Elefant, Löwe, Büffel, Nashorn und Leopard) handelt es sich hier um die größten Tiere des Wattenmeers. Dazu zählen Kegelrobbe, Seehund, Seeadler, Schweinswal und Stör. Besonders sehenswert ist das Skelett eines Schweinswals, der im vorigen Jahr auf Amrum gefunden wurde. Es wurde von einem Präparator aufwendig aufbereitet und bildet nun das Highlight des Dioramas. Doch auch die anderen Präparate, zum Beispiel der riesige Seeadler oder das Kegelrobbenjunge, bieten einen eindrucksvollen und informativen Einblick in die Tierwelt des Nationalparks.

Den Eiderenten, den inoffiziellen Wappenvögeln Amrums, ist nun ein eigenes Diorama gewidmet. In ihm schwimmen, tauchen und fliegen sie und bieten dem Betrachter die Möglichkeit, sie von ganz nahe zu sehen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen