Föhr und Amrum : Naturwunder Erde

Große Greenpeace-Fotoshow: Markus Mauthe zeigt atemberaubende Naturbilder in Norddorf und Wyk.

shz.de von
10. August 2018, 19:00 Uhr

Rund 80 000 Zuschauer haben seit Herbst 2013 in rund 350 Städten die Live-Reportage „Naturwunder Erde“ gesehen. Nun ist die Umweltorganisation Greenpeace zum letzten Mal mit dieser Schau auf Tour und kommt nächste Woche auch nach Amrum und Föhr.

In der multimedialen Fotoshow „Naturwunder Erde“ im Auftrag von Greenpeace erklärt Markus Mauthe die Erde als Ganzes. Der Profi-Fotograf hat es geschafft, die unermessliche Vielfalt des Planeten in faszinierenden Fotos festzuhalten und Lebensräume im Wasser, Wald, Grasland und Gestein sowie deren Verbindungen untereinander zu zeigen. Markus Mauthe fängt die tanzenden Nordlichter über Kanadas Wäldern ein, verursacht eine Gänsehaut beim Anblick der Gletscher, Eisbären und Walrosskolonien Spitzbergens, porträtiert wundersame Kalkskulpturen der ägyptischen Weißen Wüste und heftet sich an Hufe und Pfoten wilder Tiere in der Serengeti. Brasiliens Iguazú-Wasserfälle im Morgengrauen wirken nach Mauthe-Art wie gemalt und könnten die Badestelle von Naturgöttern sein.

Neben fundiertem Fachwissen bietet er authentische Geschichten, Anekdoten zum Schmunzeln, haarsträubende Grenzerfahrungen und bewegende Begegnungen mit Mensch und Tier. Untermalt wird die Weltreise durch eigens für die Bilder komponierte Musikpassagen von Kai Arend.

Die Multivisionsshow wird am Montag, 13. August, im Norddorfer Gemeindehaus gezeigt und ist und am Donnerstag, 16. August, im Wyker Kurgartensaal zu sehen. Beginn ist an beiden Abenden um 20 Uhr.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen